St. Karpophorus Kirche

St. Karpophorus Kirche

Der schönste romanische Glockenturm Südtirols

Die kleine romanische Saalkirche mit Flachdecke im Latscher Ortsteil Tarsch, die dem wenig bekannten römischen Märtyrer Karpophorus geweiht ist, wartet mit einem der schönsten gegliederten romanischen Glockentürme im Vinschgau und ganz Tirol auf. Mauerblenden, Blendbögen und Schallfenster gliedern diese für den Vinschgau typischen Kirchtürme nach einer ganz bestimmten Hierarchie von unten nach oben. Dabei sind manche bauplastisch aufwändiger, andere bescheidener gestaltet. Der Turm von St. Karpophorus weist eine gemauerte Pyramide und einen gerade abschließenden Chor mit Kreuzgratgewölbe auf.
St. Karpophorus Kirche
St. Karpophorus Kirche
Die St. Karpophorus Kirche wurde, wie archäologische Funde belegen, auf mindestens zwei Vorgängerbauten errichtet. Um das Jahr 1214 schenkte Kaiser Friedrich diesen Sakralbau dem Deutschen Ritterorden. Mehrere Umbauten in der Spätgotik sowie 1744 und Anfang des 20. Jh. gaben dem Bau die heutige Gestalt. Dabei wurde der weithin sichtbare, symbolträchtige Kirchturm zum Glück vom Umbau verschont.
Impressionen
Lass deine Freunde daran teilhaben...
Teile Textpassagen oder ganze Stories und lass Deine Freunde wissen was dich begeistert!