Kataloge bestellen

Pfarrkirche zum Hl. Johann

Die Pfarrkirche von Hafling, die 1291 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wird, ist Johannes dem Täufer geweiht. Aus jener Zeit stammen noch die Mauern des Langhauses. In der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts wurden der gotische Chor und der Turm angefügt, die heute zu sehen sind.

Die Wiedereinweihung fand am 11. Juni 1469 statt. Im 17. Jahrhundert wurde die flache Holzdecke mit einem Tonnengewölbe ersetzt. Bemerkenswert ist das auffallend große Wandgemälde, welches Johannes den Prediger zeigt und um 1600 entstand. Am Chorbogen befindet sich ein kostbares Fresko von Karl von Blaas. Zur Ausstattung gehören auch einige Skulpturen aus dem 18. Jahrhundert.

Rätsel gibt das Porphyr-Relief an der Außenseite der Friedhofskapelle, der heutigen Sakristei, auf. Es zeigt einen Menschen, ein Bäumchen, eine Blume und ein radförmiges Ornament. Oft wird das rätselhafte Relief mit einer agrarischen Sonnenfrömmigkeit in Verbindung gebracht. Eine präzise Deutung steht jedoch noch aus.

Anfahrtsbeschreibung

Über die MEBO (Schnellstraße Meran - Bozen) bis zur Ausfahrt MERAN SÜD, anschließend Richtung Meran, rechts weiter Richtung Hafling bis zum Parkplatz in Hafling Dorf

Öffnungszeiten: ganzjährig
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
09:00 - 20:00
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!