Veranstaltungen Wetter Webcams
Touren (auch e-Bike)

Radroute | Auf den Spuren der Eisenbahn

Allgemeine Beschreibung

Sie starten beim Informationsbüro Lana in der Andreas Hofer Straße und begeben sich zum Tribusplatz. Dort biegen Sie links ab und erreichen die Falschauerbrücke. Folgen Sie der Beschilderung nach Meran (rechts) und überqueren Sie die Brücke über die Schnellstraße MEBO. Fahren Sie auf dem überregionalen Fahrradweg Richtung Meran. In Sinich folgen Sie der Beschilderung Vinschgau. Am Pferderennplatz in Meran vorbei biegen Sie rechts ab. Achten Sie weiterhin auf die Beschilderung Vinschgau. (Achtung: im Stadtgebiet Meran ist die Beschilderung grün).

Fahren Sie am rechten Etschufer entlang bis nach Algund. Am Schwimmbad beginnt der Anstieg zur Töll. Am Beginn sowie am Ende der Steigung finden Sie einen Rastplatz mit Trinkwasser. Am Ende des Anstieges werden Sie zudem mit einer wunderschönen Aussicht belohnt. Fahren Sie weiter zur Töll und überqueren Sie dort die Hauptstraße, biegen Sie rechts ab und folgen Sie dem Radweg bis nach Naturns, vorbei an einem öffentlichen Spielplatz.

Hier überqueren Sie den Fluss und fahren am linken Ufer nach ca. 2 km zum Erlebnisbahnhof, den Sie über eine Unterführung erreichen. (Achtung: der Erlebnisbahnhof ist nur an Sonntagen von 14.00-18.00 Uhr von Mai bis Ende Oktober geöffnet). Retour geht es über denselben Weg bis Sinich, von dort aus weiter Richtung Bozen. Kurz nach der Ausfahrt Lana befindet sich rechts am Rastplatz eine sehenswerte restaurierte Lokomotive. Ihre Tour können Sie mit einem Besuch im Freibad Lana abschließen.

Sehenswertes entlang der Strecke: Staumauer auf der Töll, Prokulus Kirche Naturns, Eisenbahnmuseum Rabland.

War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!