Veranstaltungen Wetter Webcams
Freilichtspiele Lana
Open-Air-Theater mit spektakulärer Kulisse.
Freilichtspiele Lana
11.07.-30.07.2018

Wen locken laue Sommerabende denn nicht aus dem Haus? „Hinaus in die Natur“, lautet das Motto – auch fürs Theater. Im Hochsommer wird Lana zur Spielstätte für zeitgenössisches Volkstheater – im Freien, mit der Natur als Bühne und Kulisse zugleich. Ein Theatererlebnis der besonderen Art.

Die Freilichtspiele Lana finden abwechselnd im Kapuzinergarten des ehemaligen Kapuzinerklosters und in der romantischen
Gaulschlucht statt. Jedes Jahr wird ein anderes Theaterstück unter freiem Himmel geboten, Profis stehen mit Laienschauspielern gemeinsam auf der Bühne und wollen das Publikum mit ausgewählten Stücken unterhalten und zugleich mit gesellschaftlichen Themen konfrontieren.
Es empfiehlt sich, für jede Aufführung rechtzeitig Karten zu reservieren.

Romulus der Große

Das Stück

Die Freilichtspiele Lana spielen im Kapuzinergarten Lana Dürrenmatts Komödie "Romulus der Große". Die junge Regisseurin Stefanie Nagler wird erstmals in Lana inszenieren, die Rollen hat sie mit namhaften Südtiroler Schauspielerinnen besetzt.

"Wer einen großen Skandal verheimlichen will, inszeniert am besten einen kleinen".

Das Ende des Weströmischen Reiches naht, die Germanen marschieren gegen Rom, doch Kaiser Romulus interessiert das nicht im Geringsten. Er trinkt Spargelwein, isst Eier seiner Hühner und schläft, während seine Frau Julia, der geflohene oströmische Kaiser Zeno und seine Untertanen zum letzten Kampf bereit sind. So beginnt auch die Komödie....

Romulus wird bei seinem Morgenessen vom Präfekten Spurius Titus Mamma gestört, der schlimme Nachrichten zu überbringen hat, doch scheint das Kaiser Romulus nicht zu interessieren. Er schickt den Präfekten ins Bett und fragt stattdessen, von wem denn das Ei stamme, das er gerade verspeist habe "Von wem ist dieses Ei?" "Wie gewöhnlich von Marc Aurel". "Eine brave Henne. Die andern Kaiser sind nichts wert. Hat sonst jemand gelegt?" Romulus verachtet sein Reich für seine blutige Vergangenheit und sehnt die Germanen, angeführt von Odoaker herbei. Als ein reicher Hosenfabrikant den Staatsbankrott abwenden will, dafür aber Romulus' Tochter Rhea heiraten will, lehnt er mit folgenden Worten ab "Ich möchte die Weltgeschichte nicht stören". Seinen Koch hält er für den wichtigsten Mann seines Reiches und so zeigt er sich das erste Mal erschüttert, als er ihn unter den Überläufern entdeckt "Koch, auch du?"

Auch dieses Jahr zeigen die Freilichtspiele Lana ein humorvolles, gesellschaftskritisches Stück, dem es hervorragend gelingt, Unterhaltung und politische Aktualität zu verbinden. Die Regisseurin Stefanie Nagler meint dazu "Für mich persönlich war die Aktualität sehr wichtig. Wir haben den Kapitalismus in der Rolle des Hosenfabrikanten: wie käuflich sind wir und wie viel ist uns Macht wert? Romulus verschachert die Büsten der alten Dichter, Denker und Herrscher. Da stellt sich mir die Frage, ob der Mensch fähig ist, aus der Geschichte zu lernen? Was schöpfen wir aus der Vergangenheit, außer dass sie vergänglich ist?

Aufführungen

Spielort: Kapuzinergarten Lana

Mittwoch, 11.07.18 | 21.00 Uhr (Premiere)
Freitag, 13.07.18 | 21.00 Uhr
Dienstag, 17.07.18 | 21.00 Uhr
Mittwoch, 18.07.18 | 21.00 Uhr
Freitag, 20.07.18 | 21.00 Uhr
Samstag, 21.07.18 | 21.00 Uhr
Montag, 23.07.18 | 21.00 Uhr
Dienstag, 24.07.18 | 21.00 Uhr
Freitag, 27.07.18 | 21.00 Uhr
Samstag, 28.07.18 | 21.00 Uhr
Montag, 30.07.18 | 21.00 Uhr

Kartenvormerkung: karten@freilichtspielelana.eu oder T +39 349 739 660 9 (8.00-11.00 + 14.00-18.30 Uhr).