Seilbahn Aschbach

Allgemeine Beschreibung

Aufsteigen ins Wanderparadies hoch über Algund - mit der Panoramaseilbahn Aschbach
Für all jene, die ihr Auto zuhause lassen wollen: Die Vinschgerbahn hält direkt an der Talstation der neuen Bergbahn und der beliebte Vinschgauer Radwanderweg begleitet unweit davon das Etschufer. Die Kabinen der knapp 2,5 km langen Seilbahn hinauf zum idyllischen Weiler Aschbach glänzen noch im Sonnenlicht, ist die Panoramaseilbahn doch eben erst von Grund auf erneuert worden.

Bis zum Ende der 60er-Jahre war die Bergfraktion hoch über Algund (1.360 m) nämlich nur über einen steilen Fußweg zu erreichen. Seitdem 1970 die erste Schwebebahn zu den damals 13 Bergbauernhöfen mit etwa 70 Einwohnern hochgezogen worden ist, hat sich Aschbach zum beliebten Ausflugsziel entwickelt, das mit seiner herrlichen Panoramalage, seinen abwechslungsreichen Wanderpfaden über saftige Wiesen und durch immergrüne Wälder die Gäste in seinen Bann zieht.

Besonders im Frühjahr, Sommer und im Frühherbst ist Aschbach ein beliebter Naherholungsort mit zahlreichen Wander- und Bikepfaden, etwa hinauf auf das 1.800 Meter hohe Vigiljoch oder hinauf zur Naturnser Alm, die bereits auf knapp 2.000 Meter liegt.

Freie Fahrt mit der AlgundCard / GuestCard

Preise
Erwachsene: Hin und Retour 9,50 Euro, einfache Fahrt 7,00 Euro
Kinder von 6 bis 14 Jahren: Hin und Retour 3,50 Euro, einfache Fahrt 2,50 Euro#
Kinder: Gratis
Hunde: (nur mit Maulkorb) Hin und Retour 3,50 Euro, einfache Fahrt 2,50 Euro
Fahrräder: 5,00 Euro, einfache Fahrt 4,00 Euro

War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!