Sauerteig-Focaccia

Sauerteig-Focaccia

Ein Rezept vom Hotel Ottmanngut in Zusammenarbeit mit Forno

Zutaten
Weizenmehl 875 g
Wasser (lauwarm, ungefähr 26 C) 770 g
Salz 22 g
Reifen Sauerteig 260 g
Frische Hefe 2 g
Bestes Olivenöl 80 g

½ Mozzarella di Bufala (in Scheiben geschnitten)
4 dünne Scheiben Südtiroler Speck
½ Apfel (in feine Scheiben geschnitten)
½ rohe Pistazie aus Bronte, Sizilien (grob geschnitten)
2-3 getrocknete Tomaten (grob geschnitten)
Zubereitung
Weizenmehl, Wasser, Salz, Sauerteig und Hefe in einen großen Behälter geben und zu einem homogenen Teig verrühren. Es ist ein sehr nasser Teig, er wird am Anfang nicht zusammenhalten, wie ein klassischer Brotteig, das ist aber normal. Den Behälter zudecken und eine halbe Stunde in einem warmen Raum aufgehen lassen. Nach der Ruhephase etwas Olivenöl auf den Teig und auf die Hände geben, nun den Teig von außen nach innen falten, die ersten Male ist es etwas schwer, aber es wird immer einfacher. Diesen Vorgang 4-5 Mal wiederholen, 30 Minuten Ruhephase, etwas Olivenöl dazugeben und wieder falten. Wenn der Teig Konsistenz erlangt hat, kann man ihn für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag ein Backblech mit Olivenöl bestreichen und den Focacciateig direkt auf das Backblech kippen. Langsam den Teig ausbreiten und nochmal 2 Stunden warm gehen lassen. Ab und zu etwas benässen, damit er nicht austrocknet. Den Ofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Vor dem Backen nochmals etwas Wasser, Olivenöl und Salz auf der Oberfläche der Focaccia verteilen und mit allen Fingern die klassischen Löcher in den Teig drücken. 30 Minuten goldbraun backen. Die Focaccia in 10x15 cm große Portionen schneiden. Zum Belegen die Portion Focaccia waagerecht durchschneiden und mit der mit der Büffelmozzarella, den Scheiben Speck, den Apfelscheiben, den Pistazien und den getrockneten Tomaten belegen. Etwas Olivenöl darauf geben und servieren.
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!
Lass deine Freunde daran teilhaben...
Teile Textpassagen oder ganze Stories und lass Deine Freunde wissen was dich begeistert!