Veranstaltungen Wetter Webcams
Bäume
Die Stadtgemeinde Meran stellt ihren Bürgern erstmals Bäume für Privatgärten zur Verfügung. Zum Erhalt eines der Bäume muss ein entsprechender Antrag gestellt werden; weitere Voraussetzungen sind ein Wohnsitz in Meran und der Besitz eines für den Baum geeigneten Gartens oder Innenhofes.

Die Gemeinde Meran ist davon überzeugt, dass Bäume ein wesentlicher Bestandteil des städtischen Raumes sein sollten. Nur wenn sich zu öffentlichen Bäumen ausreichend Bäume in Privatgärten gesellen, kann die grüne Infrastruktur das Mikroklima der Stadt Meran verbessern und die positiven Seiten der Gartenstadt dauerhaft garantieren. Die Stadtgärtnerei hat nun dieses (auch für die künftigen Jahre angelegte) Projekt ins Leben gerufen. Dadurch sollen die Meraner Bürger dazu ermutigt werden, ihre Grundstücke mit Bäumen zu bepflanzen und der Allgemeinheit dadurch einen wertvollen Dienst zu erweisen. Ziel des Projektes ist die Bewusstseinsförderung über die Wichtigkeit von Bäumen für die Lebensqualität in Meran – eine Lebensqualität, zu der jeder Bürger beitragen kann.

Im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung im Meetingsaal der Therme Meran zum Projekt am 3. Mai 2019 können Interessierte das Ansuchen ausfüllen und abgeben.

Das Meraner Netz an öffentlichen und privaten Bäumen, welches alljährlich erweitert wird, soll als Grundlage für eine lebenswerte und anpassungsfähige Stadt dienen. Denn der Baum ist unser wichtigster Verbündeter im Kampf gegen die Folgen des Klimawandels. Einen Baum zu pflanzen, ist eine ebenso einfache wie nützliche Geste, und das Projekt stellt eine neue Form der direkten Demokratie dar.


Info:
Stadtgärtnerei Meran
Tel. +39 0473 427820