Körperliches Wohlbefinden
Bewegung an der frischen Luft ist sehr gut für die körperliche Gesundheit und hält den Körper, bei regelmäßiger Durchführung, in guter Verfassung.

Gehen oder spazieren fördert die Gesundheit des Herzens, erhöht den Blutfluss durch die Gefäße und ist für vor allem für Menschen, die unter schlechter Durchblutung in den Beinen leiden, zu empfehlen. Gehen fördert die Durchblutung und ist besser als jedes Medikament. Noch bedeutender sind die Vorteile aus der Sicht des venösen Kreislaufs. Menschen, die unter geschwollenen Knöcheln, Krampfadern und einem Schweregefühl in den Beinen leiden, profitieren vor allem im Sommer vom regelmäßigen Gehen. Bewegung wirkt wie eine echte Gymnastik und verbessert die Elastizität der peripheren Blutgefäße.
Auch Menschen mit hohem Blutdruck profitieren von regelmäßiger Bewegung. Auch in diesem Fall erweist sich die Bewegung der Gefäße als wirksam gegen den Alterungsprozess und die Verhärtung derselben. Außerdem hilft das Gehen, den Spiegel der Triglyceride zu senken, also der Fette, die die Gesundheit unserer Blutgefäße gefährden.

Regelmäßige Bewegung im Freien hat auch eine positive Wirkung auf die Brustmuskulatur und fördert eine richtige Atmung. Eigentlich zieht die gesamte Muskulatur großen Nutzen daraus. Das Vitamin D, das der menschliche Körper mit Hilfe des Sonnenlichts erzeugt, gepaart mit der Bewegung an der frischen Luft, beugen zudem der Osteoporose vor.

Spazieren empfiehlt sich, ja ist sogar unvermeidlich, für alle Diabetiker. Das Gehen verbrennt Kalorien und verbraucht Zucker.
Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft unterstützt auch den Kampf gegen das schlechte Cholesterin und erhöht den Spiegel des guten.

Nachdem an der Fußsohle alle inneren Organe unseres Körpers vertreten sind, wirken wir beim Gehen und Spazieren ebenso wie bei einer Fußreflexzonenmassage belebend auf unseren gesamten Körper und das Nervensystem ein, helfen das Gleichgewicht wiederherzustellen und schaffen einen Ausgleich zum aufgestauten Stress.