Veranstaltungen Wetter Webcams
… unter dem Meeresspiegel
… unter dem Meeresspiegel, 2003
Eduard Demetz


In den zwei Treppenhäusern, die die fünf Ebenen des Parkhauses miteinander verbinden, befindet sich die Klanginstallation von Eduard Demetz (Bozen, 1958), die in einem engen Dialog mit der Arbeit von Dall’O steht. Der Musiker und Komponist, der am Mozarteum in Salzburg studierte, hat neben zahlreichen Kammer- und Orchesterwerken auch Musik für Film, Theater und Fernsehen geschrieben. Er ist Dozent am Konservatorium in Bozen und lehrt Elementare Kompositionslehre für Musikdidaktik.

Die Klangcollage, die zehn Minuten dauert und bei jeder vollen Stunde neu erklingt, setzt sich aus Musik, Geräuschen und Stimmen zusammen, die mit der Welt untertage verknüpft sind. Die Komposition besteht aus zwei verschiedenen Klangebenen auf zwei CDs: Auf beiden ist Klang zu hören, während die Bruchstücke gesprochener Sprache sich abwechseln. Auf diese Weise „begleiten“ einen, wenn man die Treppe der Tiefgarage benutzt, diese gesprochenen Bruchstücke aus unterschiedlichen Quellen. Die Intention dabei ist, wie der Künstler selbst erklärt, „ein Stimmengewirr zu schaffen, das demjenigen Gesellschaft leistet, der sich alleine in die Garage begibt, an einen Nicht-Ort, wie ihn Treppenhäuser darstellen“.
Die Kunstwerke auf den anderen Ebenen:
Hier geht es zu den anderen Kunstwerken: