Veranstaltungen Wetter Webcams
Nebelwand Pantha Rei
Nebelwand Pantha Rei, 2003
Margit Klammer


Das Werk von Margit Klammer (Innichen, 1958) ist heute ebenfalls nur noch in Teilen sichtbar.

Der Meraner Künstlerin ging es darum, eine Atmosphäre zu schaffen, die das am Kurort gebotene Wohlgefühl wiederherstellt, indem verschiedene Wahrnehmungsorgane angesprochen werden. Insbesondere im Durchgangstunnel, der die Tiefgarage mit der Garibaldistraße verbindet, strömte Duftnebel aus Ritzen in Stahlplatten, die an den Wänden angebracht waren und den Raum mit einem bläulich anmutenden Licht erhellten. Auf Ebene +2 der Garage setzte sich die Installation mit den Stahlplatten fort, die bläuliches Licht ausstrahlten.
Die Kunstwerke auf den anderen Ebenen:
Hier geht es zu den anderen Kunstwerken: