Veranstaltungen Wetter Webcams
Listen to Nature
Listen to Nature, 2016
Tue Greenfort


Der dänische Künstler Tue Greenfort (Holbæk, 1973) studierte an der Funen Art Academy in Odense und an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule in Frankfurt am Main. Er lebt heute in Dänemark und Deutschland. In seiner künstlerischen Auseinandersetzung lotet er die ökologischen Dynamiken aus, die das Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt bestimmen, und nimmt mit seinen Arbeiten eine kritische Neuauslegung vor. Als Teilnehmer der Skulptur Projekte 2007 in Münster etwa goss er mit einem Tankfahrzeug eine Lösung in den Aasee, die den Phosphatgehalt senken sollte; 2012 stellte er für die documenta 13 in Kassel ein Archiv aus den Schriften der kalifornischen Philosophin Donna Haraway über Multispezies-Koevolution zusammen.

Bei Listen to Nature hat Greenfort fünf bearbeitete Findlinge aus Granit entlang des Mitterplattwegs zwischen Schenna und Meran aufgestellt, so auch in der Nähe der Quelle des Schnuggenbachs. Die begradigten Oberflächen der unterschiedlich geformten Felsen können als Sitzfläche oder als kleine Aussichtsplattform benutzt werden. Die Absicht des Künstlers war, an Stellen, wo für gewöhnlich niemand stehen bleibt, Plätze zum Verweilen zu schaffen, die die Wahrnehmung der Natur- und der Kulturlandschaft zu erweitern vermögen.
Die andern Werke von Art & Nature:
Hier geht es zu den anderen Kunstwerken: