Veranstaltungen Wetter Webcams
Ohne Titel
Ohne Titel, 2006
Blu + Ericailcane


Blu und Ericailcane arbeiten unter Pseudonym und zählen international zu den bekanntesten Künstlern der Street Art (2011 listete der „Guardian“ Blu unter den zehn besten Street Artists der Welt). Ihre ersten Arbeiten tauchten Ende der 1990er respektive in den frühen 2000er Jahren in Bologna auf (und verschwanden 2016 zum Großteil wieder, als Blu als Antwort auf eine Abnahmeaktion zu Ausstellungszwecken – also der Entfernung aus dem öffentlichen Raum – einen Großteil seiner Wandbilder beseitigte).

Im Laufe der Jahre realisierten beide Künstler Arbeiten in der ganzen Welt: von Guatemala bis Deutschland, von Großbritannien bis Palästina.
Von Anfang an verband Blu und Ericailcane eine intensive Zusammenarbeit und es entstanden unterschiedliche, meist sehr großformatige „vierhändige“ Arbeiten.

Das Wandbild in der Passeirer Gasse im Herzen der Altstadt von Meran wurde im Rahmen des von Valerio Dehò kuratierten Projekts Sound Zero von Kunst Meran Merano Arte in Auftrag gegeben und von Gudrun De Chirico betreut.
Hier wird deutlich, wie die unterschiedlichen Stile der Künstler miteinander im Dialog stehen und sich gegenseitig ergänzen, wobei sich beide durch eine große zeichnerische Genauigkeit in der Ausführung der unheimlichen und grotesken Figuren auszeichnen: Ähnlichkeit mit Menschen im Falle von Blu, der für die rechte Bildpartie mit den schwarz umrissenen Figuren auf weißem Grund verantwortlich zeichnet, und Ähnlichkeit mit Tieren in der linken Bildpartie, die Ericailcaine in umgekehrter Farbkombination realisierte.
Heute sind einige Partien des Wandbildes teilweise beschädigt.
Hier geht es zu den anderen Kunstwerken: