Interaktive Karte
alle Wanderungen, mittel, schwer

Wanderung zu den Spronser Seen

Wanderung zu Südtirols größter Gebirgsseenlandschaft

Dieser Weg ist wegen des Höhenunterschiedes und der beträchtlichen Länge zwar ziemlich anstrengend, führt den Wanderer jedoch in eine unglaublich faszinierende und einmalige Bergwelt.

 

Ausgangspunkt: Pfelders

Endpunkt: Pfelders

Einkehrmöglichkeit: Faltschnalalm, Lazinser Alm, Lazins

Anfahrtsbeschreibung

Von Meran ins Passeiertal Richtung Moos/Timmelsjoch bis nach Pfelders.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz in Pfelders zuerst (südwestwärts) auf dem Fahrweg Richtung Lazins. Nach 500 m (oberhalb des Tennisplatzes) links abbiegen und in fast südlicher Richtung durch den Wald (einen Fahrweg überquerend) ziemlich steil hinauf zur Faltschnalalm (6).

Von der Faltschnalalm taleinwärts (südostwärts, später südwärts) mehr oder weniger am Bach entlang bis in den Talschluss, (rechts) den Bach überqueren und (südwestwärts) etwas steiler hinauf auf das flache Faltschnaljöchl. Von hier (südwärts) in mäßiger Steigung weiter zum knapp 170 m höher gelegenen Spronser Joch (6).

Vom Spronser Joch (südostwärts) gute 100 Höhenmeter zum flachen Schiefersee absteigen, diesen links umrunden, weitere 150 Höhenmeter zum Grünsee hinunter (6) und zuletzt 40 Höhenmeter zum nahen Langsee hinauf (22).

Vom Langsee zum nahen Grünsee hinunter (22), hinauf zum Schiefersee und weiter zum Spronser Joch zurück (6).

Vom Spronser Joch (nordwestwärts) bergab zuerst kurz in Richtung Faltschnaljöchl bis zu einer Wegkreuzung (6), von hier jedoch geradeaus weiter über einen Geländerücken hinunter zur Schaferhütte (Zielhütte) und an der rechten Talseite weiter hinab zur Bockhütte im Talgrund des Lazinser Tales. Von der Bockhütte (nordwestwärts) zuerst kurz an der rechten, dann immer an der linken Bachseite talauswärts bis zur Lazinser Alm, die hinter einem Höhenrücken am Talausgang liegt (42).

Von der Lazinser Alm an der rechten Talseite auf einem Fahrweg (nordostwärts) hinaus nach Pfelders (8).

 

Quelle: Wanderführer Passeiertal - Heinz Widmann http://passeier.org

War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!