Abendverkostung auf Unterstell
Abendverkostung auf Unterstell


Südtirols Weinbauern sind bekannt als Querköpfe, die mutig neue und kreative Wege einschlugen und somit eines der besten Anbaugebiete Italiens aufbauten. Im Zuge der Rieslingtage stellen einige der bekanntesten und renommiertesten Winzer und Kellermeister ihre Betriebe und Weinkollektionen vor. Umrahmt wird die Veranstaltung von profesionellen Musikern.
Beginn: 21.00 Uhr. Teilnahmegebühren: 12,00€. Anmeldung im Tourismusverein Naturns, +39 0473 666077.


Programm 2018:

22.10. Weingut Kornell
Der „räthische Wein“ war schon bei den römischen Kaisern besonders beliebt. Nicht auszuschließen, dass der ein oder andere gute Tropfen auf den Böden des heutigen Weinguts Kornell angebaut wurde. Zahlreiche archäologische Funde bezeugen den bereits vorchristlichen Weinanbau in dieser Gegend. Heute wird das Weingut von Florian Brigl geleitet, der aus einer der ältesten Winzerfamilien Südtirols stammt. Aus seinen 15ha Rebfläche schafft er zusammen mit seinem jungen Team einige der spannendsten und besten Weine Südtirols.

29.10. Weingut Lehengut
Bereits als 19-jähriger übernahm Thomas Plack das elterliche Lehengut und hat dem Betrieb seitdem seinen ganz individuellen Stempel aufgedrückt: Die Bewirtschaftung erfolgt seit 2006 ausschließlich biologisch und seit 2015 nutzt er die perfekten landschaftlichen Rahmenbedingungen auch zum Weinanbau. Mit Erfolg – seine Weine konnten sofort punkten und spiegeln den besonderen Charakter des Vinschgaus wieder, der sich Dank seiner klimatischen Bedingungen, den Steilanlagen und v.a. den kreativen Querdenkern immer mehr als Weingebiet etabliert.

05.11. Weingut Peter Sölva
Seit 1731 hat sich die Familie Sölva aus Kaltern dem Weinbau verschrieben und bis heute konzentrieren sich Peter Sölva & Söhne auf die autochthonen Rebsorten Vernatsch, Lagrein und Gewürztraminer und garantieren so ein besonders authentisches Südtiroler Weinerlebnis. Nicht umsonst tragen ihre bekanntesten Weinlinien die Namen ihrer Vorfahren, Amistar und DeSilva. Diese starke Verbindung mit der familiären Vergangenheit sieht Peter Sölva als Verpflichtung, weiterhin die heimischen Rebsorten zu pflegen, gleichzeitig aber innovativ und mutig in die Zukunft zu schauen.

12.11. Weingut Franz Haas
Franz Haas gehört zu den bekanntesten Weingütern Südtirols und wird seit 1880 jede Generation aufs Neue an den Erstgeborenen Franz Haas übergeben. In all den Jahren blieb das Weingut dem Grundsatz treu, nur höchste Qualität zu produzieren und v.a. der Blauburgunder, des Winzers größte Herausforderung, liegt Franz Haas am Herzen. Der hochklassige Blauburgunder ist nur eines der Markenzeichen – revolutionär waren auf dem Weinmarkt auch die speziellen Weinettiketen auf den Flaschen. Diese sind lebendig, bunt und ausdrucksstark – wie die Weine.

19.11. Kellerei Schreckbichl
28 Weinbauern legten 1960 die Grundlage für die Kellerei Schreckbichl, die heute die Trauben von 300 Bauern und einer Fläche von 300 Hektar verbarbeitet. Kelleremeister Martin Lemary arbeitet dabei mit dem Credo „Ein Wein muss zeigen, woher er kommt!“. Die Kellerei bei Girlan ist nicht nur für ausgezeichnete und hochqualitative Weine berühmt, sondern vor allem auch für ihre innovative Kellereitechnik und Architektur. Details aus Holz und Stahl, in Verbindung mit Installationen bringen die ständigen Veränderungen der Natur und der Rebe architektonisch zum Ausdruck.