Suchen & Buchen

Meraner Frühling in Schenna

Ab April feiern die Gartenstadt Meran, Dorf Tirol, Schenna und Naturns das Erwachen der Natur im Frühling auf vielfältige Weise.  Anlässlich des „Meraner Frühlings“ werden ausgewählte Standorte in und um Meran auf besondere Weise umgestaltet.  

Pflanzenfiguren wie etwa eine meterhohe Nachbildung des Turms der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus, ein riesiges Pflanzen-Ei oder zwei Tauben im Flug werden mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Auch in Dorf Tirol und in Naturns sind Pflanzenfiguren zu sehen. Schenna hat zu diesem Anlass eine eigene Parkbank entworfen: die "Frühlingsbank". Diese Kulisse aus weitläufigen Grünflächen, gepflegten Promenaden und duftenden Blumenbeeten lädt ein zu wohltuenden Spaziergängen im Freien. 

Ein Buch nicht nur für Kinder

Wie schon in den Vorjahren wird anlässlich des „Meraner Frühlings“ auch heuer ein Kinderkünstlerbuch mit Meran-Bezug erscheinen. Für die inhaltliche und künstlerische Gestaltung zeichnet dabei der US-Amerikaner Steven Guarnaccia verantwortlich. Die liebevoll illustrierte Geschichte wird einer Reihe von Darbietungen als Ausgangspunkt dienen.

Installationen in Schenna

Schenna hat anlässlich des „Meraner Frühlings“ eine eigene Parkbank entworfen: die "Frühlingsbank". Nachdem es zwischen Schenna und Erzherzog Johann, sowie den Grafen von Meran, eine enge Verbindung gibt, wird diese Verbundenheit aufgegriffen und in dieser Parkbank zum Ausdruck gebracht. Die Bank ist eine Neuinterpretation von Bänken mit gedrechselten Lehnensprossen, wie sie auf alten Kutschen zu finden waren. Die Farbgebung der Bank orientiert sich an den Farben der k. u. k Uniform der Kaiserjäger aus hechtgrauem Stoff und schwarzen Stiefeln.

Die Bänke und Sessel werden am Mausoleum (www.schloss-schenna.com), einem Kraftort par excellence, aufgestellt. Sie stehen an der vordersten und exponiertesten Kante des Kirchhügels in Schenna, in einem Meer aus bunten Tulpen und Frühlingsblühern. Dort laden sie, in meditativer Ruhe, den Besucher zum Platz nehmen, Verweilen und Betrachten der erwachenden Frühlingsnatur ein. Die Sessel sind zum Tal hin orientiert, dabei überblickt man in spektakulärer Weise das gesamte Meraner Land.

Eine zusätzliche Attraktion ist die bunt bepflanzte Parkbank gestaltet von den Gärten von Schloss Trauttmansdorff, die im Zentrum von Schenna temporär ausgestellt ist. 

Mit der Gestaltung und Ausstellung dieser Bänke wird das 2011 initiierte Projekt „Artbank“ weitergeführt. Die 8 bestehenden Bänke sind in Schenna verteilt und wurden von lokalen Künstlern entworfen bzw. gestaltet.

Die "Frühlingsbank" in Schenna

(künstlerischer Entwurf: Kathrin Dorigo)

Veranstaltungen zum "Meraner Frühling" in Schenna

 

Durch Privatgärten schlendern, sich austauschen, fachsimpeln, Erfahrungen sammeln oder einfach bewundern, was sich aus verschiedenen Gartensituationen...

Blütezeit in Schenna

Im Frühling (Anfang/Mitte April) verwandelt sich Schenna jeweils für 2 bis 3 Wochen in ein wunderbar duftendes Blütenmeer. Ein Spaziergang zwischen den blühenden Bäumen, den summenden Bienen, dem wechselnden Duft der Blüten mit dem Blick auf Meran und die warme Frühlingssonne sind ein besonderes Urlaubs-Erlebnis in Südtirol. Die schneebedeckten Gipfel und der blühende Talkessel ergeben einen tollen Kontrast.