Suchen & Buchen

Kletterer im Klettergarten Marchegg

Klettern im Schnalstal: Action am Fels

Klettersteige und Klettergärten im Schnalstal

Klettern ist im Schnalstal in allen Varianten möglich – alpines Klettern genauso wie Sportklettern und Bouldern.

Sich bewegen wie eine Spinne im glatten und senkrechten Fels in schwindelnder Höhe, weit über dem sicheren Boden. Ein prickelndes Gefühl, das sich kaum in Worte fassen lässt. Wenn Sie dieses atemberaubende Gefühl noch nie erlebt haben, dann besuchen Sie einen Grundkurs im Klettern am Fels. Sie werden sehen, Klettern ist gar nicht so schwer und anstrengend.

Einsteiger und Familien treffen sich im Klettergarten Marchegg im Schnalstal etwas vor dem Ort Kurzras. Der Klettergarten Mastaun befindet sich im gleichnamigen Hochtal beim Dorf Unser Frau, etwa 20 Gehminuten von der Mastaunalm entfernt. Er bietet vor allem technisch anspruchsvolle Routen für geübte Kletterer. Herausforderung für Könner versprechen außerdem der Klettergarten unterhalb von Schloss Juval sowie der Klettersteig Hoachwool an der gegenüberliegenden Flanke am Taleingang des Schnalstales. 

 

Klettergarten Juval

Die steilen und glatten Felsen am Eingang des Schnalstales, direkt unterhalb des Schloss Juval, dessen Besitzer der Südtiroler Extrem-Bergsteiger Reinhold Messner ist, bieten ideale Möglichkeiten, seine Technik zu verbessern. Der Klettergarten kann fast das ganze Jahr hindurch genutzt werden und ist besonders familienfreundlich. Aufgrund seiner vielen Routen ist er äußerst abwechslungsreich

Lageruhige Lage am Bachufer
Ausrichtungsüdwestlich
JahreszeitFrühjahr-Herbst, Route 1-8 das ganze Jahr
FelsGranit
Wandhöhemax. 80 m, die meisten 20 bis 30 m
Schwierigkeit3c-8a
Seillängemax. 3 Seill.
Bouldern6 Boulderrouten
Besonderheitnach Regen sehr schnell trocken

Naturschutz: Keine Papierkörbe vorhanden, bitte Müll wieder mitnehmen!

TOPOS ZUM DOWNLOAD 

 

Klettergarten Marchegg

Nahe des Marchegghofes (Hofschank) im Gebiet Kurzras, ca. 2 km von der Gletscherbahn entfernt, hat die AVS Ortsgruppe Schnals einen Klettergarten errichtet. Der Klettergarten ist familienfreundlich und bietet verschiedene Schwierigkeitsgrade. In den Sommermonaten findet jeden Freitag ein Schnupperklettern für Kinder und Erwachsene statt. Auch ein Klettersteig von ca. 25 m ist vorhanden.

Lageim hinteren Schnalstal
Ausrichtungsüdwest-west
JahreszeitApril bis Oktober
FelsSchiefer
Wandhöhe20 bis 30 m
Schwierigkeit4a-7b+
Besonderheitfamilienfreundliches Gebiet

Naturschutz: Man ersucht die Kletterer und Familien mit Kindern keinen Abfall zu hinterlassen. Es wurde ein Holzzaun errichtet und da im Sommer auch Vieh weidet, bitten wir das Gitter zu schließen.

TOPOS ZUM DOWNLOAD 

 

Klettergarten Mastaun

Der Klettergarten Mastaun liegt im gleichnamigen Hochtal bei Unser Frau in Schnals, ca. 20 Gehminuten hinter der Mastaunalm.

Die ca. 70 Meter hohe Felswand bietet technisch anspruchsvolle Routen über mehrere Seillängen inmitten einer unberührten Naturlandschaft. Initiiert und errichtet wurde er von Nereo Ongaro (AVS Ortsstelle Schnals), weitere Routen sind in Planung.

Anfahrt: Die Anfahrt erfolgt von Meran Richtung Reschenpass nach Naturns. Nach dem Umfahrungstunnel von Naturns zweigt rechts das Schnalstal ab. Nach ca. 13 km erreicht man das Dorf Unser Frau. Dort biegen Sie an der zweiten Ampel links ab und folgen der Beschilderung "Mastaun Hof". Parkplätze befinden sich am Mastaunhof, wobei das letzte Stück über die nicht asphaltierte Hofstrasse führt, oder im Dorf Unser Frau (ca. 20 Gehminuten bis zum Mastaunhof).

Wegbeschreibung: Ab Mastaunhof folgen Sie dem Weg Nr. 17a, vorbei an der Mastaun Alm, bis zum Wasserfall, von dort weiter dem Weg Nr. 19a Richtung Mastaun Joch folgend bis Sie auf der orografisch linken Seite den Klettergarten erreichen. Gehzeit ca. 40 Min. ab Mastaunhof.

Besonderheiten: Auf Grund der exponierten Lage der Felswand, den Mehrseillängen und den technisch anspruchsvollen Routen ist der Klettergarten für erfahrene und geübte Kletterer geeignet.

Lageruhige Lage
Ausrichtungsüd-ost
JahreszeitJuni bis September
FelsSchiefer
Wandhöhemax. 70 m
Wandneigungvertikal - leicht überhängend - anliegend
Schwierigkeit6a+-6c
Seillängemax. 70 m
Besonderheitnur für erfahrene und geübte Kletterer geeignet, nicht empfehlenswert bei Regen und Nässe

TOPOS ZUM DOWNLOAD

 

Klettersteig "Hoachwool" am Naturnser Sonnenberg

Steile Felsen in der imposanten Schlucht des Schnalsbaches, die einzigartige Landschaft des Naturnser Sonnenberges, atemberaubende Ausblicke und das eindrucksvolle Bewässerungssystem der Alpen - die Waale: all das bietet der Klettersteig. Die Tour kreuzt den ehemaligen Naturnser Schnalswaal und gibt Einblicke, unter welcher Gefahr und mit welcher Ausdauer die damaligen Bauern den Waal errichten und warten mussten. Entsprechend der abwechslungsreichen Gelände wechseln sich steile, schwierige Abschnitte mit kurzen Gehstücken und ausgesetzten Querungen ab. Der Steig erfordert neben geeigneter Ausrüstung Klettertechnik und Erfahrung sowie absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Wo erforderlich, ist der Weg durch Stahlseile, Steighilfen und Leitern gesichert. Eine beeindruckende, abwechslungsreiche und auch anspruchsvolle Halbtagestour.

Gehzeiten & Schwierigkeitsgradem ü. M.bism ü. M.HöhenmeterGradZeit ca.
Parkplatz Talstation Seilbahn Unterstell535Einstieg55520einfach30 min.
Einstieg Seilbrücke555Seilbrücke62065B/C30 min.
ab Seilbrücke620Ausstieg1.120500C/D180 min.
Ausstieg (Top) bis zur Seilbahn (Bergstation)1.120Bergstation1.280160einfach20 min.
Abstieg von Top auf Weg N. 101.120Parkplatz 235585einfach60 min.

Tour Gesamt: in 4,5 Stunden, davon reine Kletterzeit 3,5 Stunden; Seillänge 1.380 m; Ausrichtung West. Beste Zeit von Anfang Februar bis Dezember, je nach Wetterverhältnissen.

ALLE INFORMATIONEN ZUM KLETTERSTEIG

Hinweis!

Im Sommer ist es aufgrund der starken Sonneneinstrahlung am Klettersteig "Hoachwool" sehr heiß. Daher ist es unbedingt erforderlich, schon sehr früh in den Klettersteig einzusteigen. Laut Empfehlung der Bergrettung sollten nur jene, die mindestens 5 Klimmzüge und dies ohne allzu großer Anstrengung schaffen, den Klettersteig begehen. Ebenso wichtig ist eine gute Ausrüstung und reichlich zu trinken.

Verleih von Kletterausrüstung: 

Helm, Gurt und Klettersteigset (inkl. Anpassung und fachmännischer Beratung) kann gegen eine Gebühr von € 20,00 geliehen werden. Die Hinterlegung einer Kaution ist erforderlich. Informationen und Reservierung direkt beim Bergführer Ludwig Gorfer, Tel. +39 335 585 300 7.