Suchen & Buchen

Sehenswürdigkeiten im Ultental

Baumriesen und Wollwerkstatt – Sehenswertes im Ultental

St. Helena, das Nationalparkaus Lahnersäge oder die Ultner Urlärchen: Im Ultental gibt es allerlei Neues und Interessantes zu entdecken.

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Ultental liegt gleich am Eingang des Tales auf einem Waldhügel über dem Dorf St. Pankraz: Das Kirchlein St. Helena. Einblicke in den bäuerlichen Alltag gewährt hingegen das Talmuseum in St. Nikolaus. In der Wollmanufaktur Bergauf in der Ortschaft Kuppelwies stellen Bäuerinnen in aufwendiger Handarbeit feine Filz- und Wollprodukte her.

Sehenswertes findet sich im Ultental auch im Dorf St. Gertraud: Das Nationalparkhaus Lahnersäge widmet sich dem Wald und dem für das Tal so wichtigen Rohstoff Holz. Und gleich in der Nähe wachsen die Ultner Urlärchen, ca. 2000 Jahre alte Baumriesen, in den Himmel.  

 
 

In der jahrhundertealten „Lahnersäge“ in St.Gertraud, wo bis in die 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts die Bauern des Ultentales ihr Holz zum...

 
 

Diese drei Lärchen bei St. Gertraud im Ultental gelten als die ältesten Nadelbäume Europas. Laut Legende sollen die Lärchen über 2000 Jahre alt sein, das...

 
 

Das Ultner Talmuseum in St. Nikolaus gibt Ihnen Einblick in das frühere bäuerliche Leben. Erleben Sie in einer Ultner Bauernstube, der Räucherküche,...

 
 

Das kleine Kirchlein liegt auf einem weithin sichtbaren Waldhügel (1.532 m) und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Im Jahr 1338 wird das Kirchlein erstmals...

 
 

Bergauf in Kuppelwies ist eine kleine Sozialgenossenschaft in Ulten, die sich zur Aufgabe gemacht hat Ultner Schafwolle von den Bauern des Tales anzukaufen...

 
 

Im 19. und 20. Jahrhundert war das Ultental wegen seiner eisen- und phosphorhaltigen Quellen ein beliebtes Kurziel europäischer Intellektueller und...