Interactive Map
all hiking routes, difficult

Alpine Tour to the Hohen Wilde Mountain

Ausgangspunkt: Pfelders

Endpunkt: Pfelders

Einkehrmöglichkeit: Stettiner Hütte, Lazinser Alm, Lazins

description to arrive at destination

From Merano / Meran to the Passeier Valley in direction of Passo Rombo until Plan / Pfelders.

Route description

Vom Parkplatz in Pfelders auf einen Fahrweg, der links am Dorf vorbeiführt, taleinwärts bis Lazins und weiter zur Lazinser Alm im Talschluss. Auf den Meraner Höhenweg von der Lazinser Alm in vielen Kehren steil bergan, bis das Gelände flacher wird. Nun rechts mit wenig Steigung quer über einen steil abfallenden Hang, anschließend wieder in mehreren Kehren höher, bis man allmählich die Steilstufen überwunden hat. Nun durch weniger steiles Gelände in weiteren Kehren höher und zuletzt am Berghang entlang zur Stettiner Hütte.

Gleich neben der Hütte beginnt der Steig  48 in nördliche Richtung. Da der alte Zustieg zur Hohen Wilde stets steinschlaggefährdet  und längere Zeit sogar offiziell gesperrt gewesen war, hat man im Jahr 2012 buchstäblich Nägel mit Köpfen gemacht und einen neuen, teils mit Stahlseilen gesicherten Gipfelweg angelegt.  Zu Beginn folgt man der alten Markierung über den Grat, bis man auf die „Steinschlag“-Verbotstafel trifft. Dort geht es nun nicht mehr  geradeaus, sondern links weiter, der roten Punktmarkierung folgend, über einen teils ausgesetzten Steig bis zum Gipfel. Die Seilsicherung und einige Trittstufen sind für die Bergsteiger durchaus hilfreich. Nach rund eineinhalb bis zwei Stunden hat man den Gipfel der Hohen Wilde erreicht.

Did you find this content helpful?
Thank you very much for your feedback!
Thank you!