Suchen & Buchen

Parks und Gärten in Südtirol

Rückzugsorte zwischen Natur und Kultur im Meraner Land

Die Kurstadt Meran ist eine Gartenstadt. Nicht umsonst gewann sie 2015 den Gold Award der Entente Florale, welche europaweit das Ziel verfolgt, Städte grüner und lebenswerter zu machen. Nirgendwo sonst in Südtirol erblüht eine solche Vielfalt an Pflanzen. Neben Palmen, Zypressen und Kiwibäumen wachsen Tannen und Lärchen in die Höhe. Liebevoll gepflegte öffentliche Parks begrünen die Stadt auch in den Wintermonaten. Verwunschene Privatgärten ergänzen die öffentlichen Parkanlagen im Meraner Land in Südtirol.

In den 7 Gärten am Kränzelhof im Dorf Tscherms befindet sich unter anderem ein Irrgarten aus Weinreben und Skulpturen zeitgenössischer Künstler. Hinter Teichen und Ruheplätzen zur Meditation eröffnet sich ein Amphitheater für Freiluftkonzerte. Im Kräutergarten auf dem Tappeinerweg gedeihen mediterrane Würz- und Heilpflanzen. Spaziergänger dürfen sich dort frei bedienen.

  • 1
 
 

Der Park am Ortseingang von Dorf Tirol bietet einen herrlichen 360°-Panorama-Ausblick auf die Umgebung und lädt zum Erholen und Genießen ein.

 
 

Gärten, Blumenbeete und Grünflächen bestimmen das Bild im Stadtzentrum von Meran. Sie verleihen der Gartenstadt nicht nur zum Meraner Frühling Charakter...

 
 

In Form eines natürlichen Amphitheaters rund um den zentralen Seerosenteich präsentieren sich in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran über 80...

  • 1