3 Tage Lana in Südtirol
zurück

3 Tage Lana in Südtirol

Der Reiseführer für einen kurzen Spontanurlaub im Meraner Land in Südtirol

Nachdem in den letzten Januarwochen und Anfang Februar ziemlich vieles in meinem Leben aufeinander kam, ich ein paar Tage total ausgeknocked im Bett lag, und neben meinem Umzug noch einige andere Dinge währenddessen untergebracht habe, entschied ich mich kurzer Hand für 3 Tage Urlaub. 3 Tage raus aus Wien. 3 Tage aus der Stadt auf's Land, in die Berge, und vor allem in die Natur. Und das war definitiv die richtige Entscheidung.
Es ging drei Tage nach Lana, ein Dorf mit knapp 12.000 Einwohnern südlich von Meran ungefähr ca. 2 Stunden südlich von Innsbruck.
Nachdem wir in Lana angekommen sind, haben wir erst einmal unsere Ferienwohnung bezogen. Genächtigt und geschlafen haben wir in einem der grünen Apartments in der Villa am Gries.
Der Empfang war äußerst freundlich, die Wohnungen schön groß, übersichtlich, modern eingerichtet, und hatten alles, was man im Urlaub so benötigt. Besonders gut gefiel mir der Einrichtungsstil, der sehr naturnah, und naturbelassen war und großteils aus nachhaltigen Holzmöbeln in Kontrast mit weiß bestand. Genau meins!
Die Unterkunft liegt sehr zentral und bietet die Möglichkeit, alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Lana zu Fuß zu erkunden. Von dort aus machten wir uns auf den Weg zur Seilbahn hoch zum Vigiljoch, unternahmen einen schönen Spaziergang entlang des Flusses Falschauer und stöberten ein bisschen in den regionalen Dorfladelen, die typische italienisch-regionale Lebensmittel anboten.
lana-2
lana-1
Lana zu Fuß erkunden
Vom Apartment aus ist man in weniger als 5 Minuten im Ortszentrum. Dort gibt es kleine, schöne Cafés, die auf einen Kuchen und einen richtig starken italienischen Espresso einladen. Weiters findet man dort die traditionellen Dorfladelen, Geschäfte, die von Einheimischen geführt werden. In solchen Dorfläden verbrachte ich so gerne eine paar Minütchen. Diese Geschäfte haben alles, was das Herz begehrt. Von italienischer Pasta, über italienisches Olivenöl in 20 verschiedenen Geschmacksvarianten. Weiters habe ich dort das allseits bekannte Schüttelbrot gefunden, eine Art Knäckebrot. Genuss pur. Wer nach Südtirol kommt muss unbedingt eines dieser Ladelen aufsuchen, mit Einheimischen ratschen, und so am besten etwas über die Traditionen und Bräuche vor Ort kennenlernen.
Hotel
Hotel
Vom Romantik- bis zum Familienhotel: Alle Hotels in Lana und Umgebung
lana-4
lana-10
Lana hat einiges zu bieten. Abgesehen von den üblichen und bekannten Sehenswürdigkeiten wie die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Niederlana und die Burgen und Schlösser: Branids, Braunsberg, Mayenburg, gibt es eine Vielzahl an Wanderungen und Spazierwegen.
Auf meinem Programm stand an vorderster Front: Die Vigiljoch Wanderung.

Vigiljoch Wanderung
Von Lana ausgehend spazierten wir knapp 10 Minuten zur Seilbahn in Lana, die zur Bergstation auf dem Vigiljoch führt. Hier steht das vigilius mountain resort, ein 5-Sterne-Hotel mitten auf dem Berg und auch hier startete die Wanderung. Ganz spontan entschieden wir uns für die Wanderung Nummer 34 über die Familienalm Gampl bis zum Vigiljoch auf 1.800 m.

Wanderroute: Nummer 34
Ungefähre Dauer: 1 1/2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Einfach, Einsteigerniveau, genau für Anfänger

Nachdem wir ein Siegerselfie geknipst, das St.-Vigilius-Kirchlein besucht und einfach nur das Bergpanorama genossen haben, ging es per Sessellift zurück zur Bergstation der Seilbahn. Im vigilius mountain resort, (5 Sterne Naturhotel) wurde dann erst einmal richtig gejausnet. Dort gibt es einige vegane Speisen, viel Vegetarisches und auch Alles-Esser finden dort etwas für den Gaumen. Preis-Leistungsverhältnis ist total in Ordnung. Und das Essen sehr lecker.
lana-9
lana-6
Der Brandis-Waalweg in Lana
Angetan von den Bergen, dem Panorama, dem unfassbar schönen Wetter ging es nach dem Vigiljoch noch auf den Brandis-Waalweg in Lana. Ein 30-Minütiger Spaziergang, der sich auf jeden Fall lohnt.

Die Natur ist das beste Kino
Das Knottnkino bei Vöran bietet ein spektakuläres Programm an Bergpanorama, Rundum-Ausblick und absolute Faszination. Ich habge noch nie etwas Ähnliches erlebt!
Mitten auf dem Berg wurden Holzstühle aufgestellt, die ein Kino symbolisieren sollen. Man sitzt. Schaut. Denkt nach. Reflektiert und genießt einfach nur. Wirklich großes Kino!

Unsere Wanderung zum Knottnkino startete am Eggerhof auf der SP98 ca. 1,5 km vor Vöran. Dort geht links eine kleine Abbiegung auf den Rotensteinweg, wo man einen Parkplatz zum Abstellen des Autos findet.
Das war der Ausgangspunkt der Wanderung, von wo wir in knapp 1 1/2 Stunden, entlang der Wanderroute Nr. 14, das Knottnkino erreichten.

Wanderroute: Nummer 14
Ungefähre Dauer: 1 1/2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Mittel (im Winter ist der Weg an einigen Stellen vereist!)
Lana Brandis Waalweg
alle Wanderungen, leicht, Waalwege
Lana Brandis Waalweg
Ein gemütlicher und ebener Wanderweg, der Oberlana mit Niederlana verbindet. Durch Kastanienhaine und Obstkulturen mit schönem Blick auf Lana. Der ...
mehr lesen
Knottnkino in Vöran
Wandern, alle Wanderungen, leicht, Winterwandern
Knottnkino in Vöran
Das Knottnkino (Knott = Felsen) ist eines der schönsten Aussichtspunkte und befindet sich auf dem Rotsteinkogel in Vöran.
mehr lesen
Meran in Südtirol
Meran ist eine der Hauptstädte Südtirols, bekannt vor allem durch die Therme Meran und die auffalende Architektur aus den letzten Jahrhunderten. Meran besuchten wir nur für einen Nachmittag. Schlenderten durch die Stadt und erkundeten den mediterran angelegten Tappeinerweg. Von dort oben hat man eine wunderschöne Aussicht über Meran.

Reiseführer für Lana, Südtirol
  • Anreise: Zug oder Auto
  • Anreisedauer: 6-7 Stunden
  • Genächtigt: in der Villa am Gries
  • Erlebt: Vigiljoch Wanderung, Sonnenuntergang in Lana, Brandis-Waalweg, Knottnkino, Stadt Meran mit Tappeinerweg
  • Gegessen: Am liebsten im 1477 Reichhalter in Lana. Bisschen teuer, aber super leckere vegane Pasta
Lana ist umwerfend. Und vor allem umwerfend vielfältig. Nie habe ich solch eine verrückte Mischung an tirolerisch (österreichisch) und italienisch erlebt. Nie habe ich mich so schnell an einem Ort richtig wohl gefühlt. Ich mochte den Mix aus traditionell, italienischem Essen, aber absolutem tirolerischem Bergfeeling. Und genau das ist, was Lana ausmacht. Ich war das erste Mal in Lana, aber definitiv nicht das letzte, und kann diesen Kurzausflug nur jedem empfehlen.
Die Anreise von Wien aus ist problemlos mit Zug oder Auto zu bewerkstelligen, denn Lana besitzt eine gute Infrastruktur für beide Möglichkeiten.
Sowohl mit dem Zug als auch mit dem Auto benötigt man ungefähr 6 bis 7 Stunden, was vorerst ein bisschen abschreckt, ich kann jedem jedoch versichern, dass sich diese Anreise lohnt.
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!
Lass deine Freunde daran teilhaben...
Teile Textpassagen oder ganze Stories und lass Deine Freunde wissen was dich begeistert!