Traubenfest Wochenende


Das Traubenfest Wochenende findet vom 16. bis 17. Oktober 2021 statt.


Seit 1886 ist das Traubenfest alljährlich ein Moment der Freude und des Dankes für die gute Ernte im Herbst. Beim Traubenfest wird Südtiroler Brauchtum gelebt und gezeigt. Vielseitige Initiativen am Samstag und Sonntag zeigen das authentische und junge Gesicht des historischen Festes. Wir freuen uns mitteilen zu können, dass das Traubenfest Meran am 16. und 17. Oktober stattfinden wird. Dieses Jahr wird der Festumzug nicht stattfinden. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.
Vielseitige Initiativen am Samstag und Sonntag zeigen das authentische und junge Gesicht des historischen Festes.

Lokale Produkte am Meraner Markt, herbstliche Gerichte mit Einflüssen aus Nord und Süd, edle Weine aus dem Burggrafenamt und alpenländische Musik – auch experimenteller Art - stehen auf dem Programm.
Auf der Kurhausterrasse finden an beiden Tagen Konzerte Südtiroler Musikkapellen statt.
Am Samstag , beim Südtiroler Kräutertag am Thermenplatz, stellen einheimische Hersteller verschiedenste Kräuter und Gewürze vor.
Am Samstagabend findet sich die berühmteste Brassband der Welt - die Black Dyke Band - im Kursaal ein: ein heißer Tipp für Brassliebhaber.
Am Sonntag singen Südtiroler Chöre an vier verschiedenen Plätzen der Stadt.

Freuen Sie sich auf ein Füllhorn voller Düfte, Gaben, Farben und Töne am 16. und 17. Oktober beim Traubenfest in Meran. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Dank der Stadtgärtnerei Meran
Dank der Stadtgärtnerei Meran
Dank der fleißigen Händen der Stadtgärtner, zeigt sich Meran ganzjährig im fein, herausgeputztem Kleid. Pflanzenfiguren, Blumenbeete und ...
Dank den Südtiroler Floristen
Dank den Südtiroler Floristen
Die Südtiroler Floristen haben für das Traubenfest Meran einen herbstlichen Blumenzauber gestaltet – große Weinfässer wurden in warmen Farben mit ...
Benimmregeln für unsere Sicherheit
Benimmregeln für unsere Sicherheit
Dieses besondere Jahr stellt uns und viele andere auf die Probe. Wir sind uns der großen Veränderungen in dieser Zeit bewusst, doch wir bleiben ...