St. Martins Kirche

Am Hügel nahe dem Schloss Katzenzungen gelegen wird die Kirche im Jahre 1380 erstmals urkundlich erwähnt. Sie ist jedoch wahrscheinlich viel älter, da sie bereits Goswin in seiner Marienberger Chronik für 1159 als bestehend verzeichnet. Auch der Krichenpatron weist auf eine hohes Alter hin. Seit ihrem Bestehen steht die Kriche unter dem Schutz des nahen Schlosses, so sind viele Besitzer als Vogtherren verzeichnet.Ihre heutige Form erhält die Kirche um 1630. In der Folgezeit wurde auch das Altar erneuert und mit einem Bild des bedeutenden Barockmalers Stefan Kessler ausgestattet.

War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!