Veranstaltungen Wetter Webcams
Wandern am Deutschnonsberg
Wandern am Grenzgebiet zwischen Südtirol und Italien
Wandern am Deutschnonsberg

Wandern am Deutschnonsberg

Wandern am Grenzgebiet zwischen Südtirol und Italien

Auf den Wanderwegen rund um die Gemeinden am Deutschnonsberg lässt sich die unberührte Naturlandschaft an der Grenze zwischen Südtirol und dem Trentino erkunden.

Der Deutschnonsberg an der Grenze zwischen dem Südtiroler Etschtal und dem Trentiner Nonstal umfasst neben dem Mendelkamm auch die Gebirgsgruppe Le Maddalene, die zum Ortler-Cevedale-Massiv zählen. Daher punktet ein Wanderurlaub am Deutschnonsberg vor allem mit seinen Panoramablicken auf die Dolomiten und umliegenden Gebirgszüge, die man von den Maddalene, aber auch vom Berg Laugen oder dem Hochplateau Gantkofel-Penegal aus genießen kann.

Auf den zahlreichen Wanderwegen rund um die vier Dörfer des Deutschnonsbergs lässt sich die unberührte Naturlandschaft des Gebietes erkunden, die von Hochweiden und Wäldern, Schluchten, Flüssen und Bergseen geprägt ist. Nicht selten beobachten Wanderer hier Wildtiere wie Gämsen, Hirsche, Rehe oder Auerhähne.

Am Deutschnonsberg finden Wanderer zahlreiche gut markierte Erlebniswege, Höfe- und Sagenwege. So etwa den Wanderweg zum Felixer Weiher, auch Tret-See genannt, den Aldo-Bonacossa-Steig oder den Aufstieg zum Laugen, einem bekannten Aussichtsberg der Region.
Buchen Sie Ihren Urlaub
Planen Sie jetzt unverbindlich Ihren Traumurlaub