Veranstaltungen Wetter Webcams
Italienisches Flair
zurück

Italienisches Flair

Er hat einen Riecher für Modetrends. Er berät Frauen ebenso kompetent wie Männer. Lucas Kuntner ist mehr als nur Schuhverkäufer.

Es ist ein lauer Donnerstagabend. Die kleine Piazza im historischen Ortskern von Lana ist in ein warmes Licht getaucht. Der Brunnen plätschert gemächlich, dahinter spielt eine Band. Dazwischen Menschen, die ihren Hugo oder Veneziano genießen oder zwischen den kleinen Markt- und Gastronomieständen flanieren, und Kinder, denen die Musik offensichtlich in die kleinen Beinchen fährt. Es duftet nach Köstlichkeiten. Italienisches Flair, mitten im Alpenland.

In Lana wird unter dem Motto „Je länger der Abend, desto jünger die Nacht“ an den „Langen Donnerstagen“ von Juni bis August ausgiebig gefeiert. Spannende Tanzshows, Flohmärkte, ein reiches Angebot an Getränken und traditionellen Spielen für Kinder locken ein zahlreiches Publikum auf den Dorfplatz. Aber nicht nur die große Auswahl an Kulinarik und Unterhaltung macht die „Langen Donnerstage“ in Lana so attraktiv. Von der Betriebsamkeit, die tagsüber in den Geschäften und Betrieben herrscht, ist nichts mehr zu spüren, das Shoppen oder einfach ein Schaufensterbummel werden um diese Zeit zum entspannenden Urlaubserlebnis. Das gilt besonders für die schicken Schuhgeschäfte wie das Calceus, oder das kleine In Piazza gegenüber vom kleinen Brunnen. 24 Quadratmeter ist es klein, aber dafür strahlt es eine besondere Atmosphäre aus.
Shopping-Geschäfte-Lana und Umgebung-fb[5]
shopping-in-lana
Einst befand sich hier ein Gemischtwarenladen. Der Holzboden, die Theke und ein altes Regal, in dem früher Mehl und Gewürze lagerten, sind noch original erhalten. Heute stehen darauf Schuhe. Echte italienische Lederschuhe. Edelsneaker neben Stiefeletten und Halbschuhen im College-Stil. Jung und modern. „Die Italiener sind einfach top, was Mode, Schuhe und Accessoires betrifft“, erklärt Lucas Kuntner. Der 33-Jährige steht heute bereits seit drei Uhr nachmittags im Geschäft. Die langen Donnerstage sind für ihn lange Arbeitstage, „aber nicht mehr wegzudenken.“

Das In Piazza öffnete vor zehn Jahren, als Lucas Kuntner in den Familienbetrieb einstieg. Die Leidenschaft für Mode und Eleganz hat in der Familie Kuntner Tradition. Kuntner begann seine berufliche Laufbahn als Schuhverkäufer schon mit 13 Jahren, als er in den Sommerferien im Geschäft seines Vaters mithelfen durfte. Nach der Oberschule studierte er in Verona Sprachen und Tourismusmanagement und bald nach dem Abschluss kehrte er in den Familienbetrieb zurück. Und wenn er nicht hier in seinem In Piazza steht, dann findet man ihn als Skilehrer auf der Piste. Kuntner ist nämlich auch Leiter der Skischule im Familienskigebiet Vigiljoch.
Shopping
Shopping
Einkaufen in Lana und Umgebung
mehr lesen
Gemeinsam mit seinem Vater und seiner Schwester kümmert er sich um den Einkauf der insgesamt drei Schuhgeschäfte der Familie, das Marketing und die Social Media betreut er alleine.

„Ich mag meine vielfältigen Aufgaben“, schwärmt der Vater einer zweijährigen Tochter. „Es sind nicht nur der Verkauf und der Kontakt zu den Kunden – bis die Schuhe hier im Schaufenster sind, steht viel Arbeit hinter den Kulissen an.“ Kuntner besucht Messen und Showrooms in Mailand und sucht die neuen Kollektionen für die kommende Saison aus. Dabei versucht er stets, die Trends frühzeitig zu erkennen. Er hat den richtigen Riecher für Trends. Seine vielen Stammkunden bestätigen das: „Wer echt italienische Qualität möchte, der geht zu Familie Kuntner.“

An diesem Donnerstagabend im August ist der Laden gut besucht. Während draußen fröhliches Treiben herrscht, zeigt Kuntner drinnen moderne Lederschuhe in dunklem Blau, Halbschuhe in glänzendem Schwarz und Stiefeletten in Bordeaux. Alle mit kräftigen Sohlen. „Der Trend in diesem Jahr.“
Lass deine Freunde daran teilhaben...
Teile Textpassagen oder ganze Stories und lass Deine Freunde wissen was dich begeistert!