Nalser Blätterteigrosen
Zutaten
Blätterteig aus dem Kühlregal
rote, nicht zu große Äpfel aus Südtirol
Zubereitung
Die ungeschälten, halbierten Äpfel in sehr dünne Scheiben hobeln oder schneiden (Aufschnittmaschine) und mit Zitronensaft beträufeln. Dann mit einem gewellten Teigrad oder Messer den Blätterteig von oben nach unten in ca. 3 cm große Streifen schneiden.

Die Apfelscheiben der Breite nach leicht überlappend auf die Blätterteigstreifen legen. Am besten einen Streifen nach dem anderen vorbereiten. Jeden Streifen von unten beginnend eng aufrollen, sodass eine Röschenform entsteht und in die vorbereiteten Muffin Formen stellen.

Die gefüllten Muffinformen auf ein Backblech setzen und bei ca. 200 Grad etwa 30 Minuten goldbraun backen. Bitte darauf achten, dass die Apfelränder nicht verbrennen. (evtl. mit Alufolie abdecken).

Nach dem Backen rote Marmelade nach Belieben (z.B. Rosengelee) etwas erwärmen und die Apfelrosen damit bestreichen.

Auch ein dickflüssiger Zuckerguss aus Staubzucker und Rosensirup (ersatzweise Himbeersirup) auf die Apfelränder aufgetragen sieht sehr schön aus.



Tipp:

Für die pikante Variante die Teigstreifen mit Frischkäse bestreichen und anstelle der Apfelscheiben Salamischeiben verwenden.



Gutes Gelingen wünscht Bäuerin Marlene vom Kösslerhof in Nals.
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!
Lass deine Freunde daran teilhaben...
Teile Textpassagen oder ganze Stories und lass Deine Freunde wissen was dich begeistert!