Veranstaltungen Wetter Webcams
Das Dorf Burgstall bei Lana nahe Meran in Südtirol
Entspannte Urlaubstage am Fuße der Tschögglberger Hochebene
Das Dorf Burgstall bei Lana nahe Meran in Südtirol

Das Dorf Burgstall bei Lana nahe Meran in Südtirol

Entspannte Urlaubstage am Fuße der Tschögglberger Hochebene

Im Süden von Meran liegt das idyllische Dorf Burgstall bei Lana an der Etsch. Eingebettet in das fruchtbare Südtiroler Etschtal, erstreckt sich das idyllische und doch verkehrsgünstig gelegene Dorf am Fuße der Tschögglberger Hochebene zwischen Apfelwiesen und Naturschutzgebiet.

Urkundlich erwähnt wird Burgstall erstmals im 13. Jh. Der Name des Dorfes stammt von der gleichnamigen Burg, errichtet von Volkmer von Burgstall, Ahnherr der Grafen von Spaur, die heute jedoch nur mehr eine Ruine ist. Heute ist das kleine Dorf an der Etsch ein beliebter Urlaubsort mit vielen Unterkünften und einem breiten kulinarischen Angebot; denn von Burgstall aus lassen sich ausgedehnte Wanderungen und Radtouren durch das gesamte Etschtal bis in das Passeiertal und in den Vinschgau unternehmen.
Wer es entspannt angehen möchte, kann das Auto in der Garage lassen, denn eines der größten und beliebtesten Wandergebiete Südtirols, der Tschögglberg mit Meran 2000 und dem Salten, ist vom Dorf aus in fünf Minuten mit der neuen Seilbahn Bugstall-Vöran zu erreichen. Die Seilbahn ist ein ästhetisches Juwel und galt schon bei ihrer Fertigstellung 2017 als neues Wahrzeichen von Burgstall.

Das Wandergebiet oberhalb von Burgstall reicht von Meran 2000 mit seinen Panoramawegen und Almwiesen bis zum Ifinger, und vom Salten mit seinen lichten Lärchenwäldern bis ins Sarntal. Zahlreiche Hütten mit Sonnenterrassen und Liegen laden hungrige Wanderer zur Einkehr ein.