Veranstaltungen Wetter Webcams
Geheimtipp Lana
zurück

Geheimtipp Lana

Immer noch zehre ich von den wunderbaren Eindrücken aus Südtirol. Letztes Wochenende durfte ich Lana kennenlernen – ein Ort zwischen Meran und Bozen, umringt von Apfelplantagen und Bergen. Eine Mischung aus mediterranem und alpinem Flair. Ein malerischer Ort zum Entspannen und Loslassen...

Der Charme von Lana
Lana kannte ich ehrlich gesagt so überhaupt nicht. Nicht, dass ich mich in Südtirol sooo gut auskennen würde *haha* aber ein paar Gegenden sind mir zumindest ein Begriff. Lana war es nicht. Was für ein Fehler... Lana hat einen ganz eigenen Charakter. Man kann das schwer mit Worten beschreiben, man muss einfach dort gewesen sein um zu wissen was ich meine. Sandra meinte, Lana hätte ein bisschen was toskanisches. Es war schräg am Weg zu unserer ersten Wanderung aufs Vigiljoch an Palmen vorbeizumarschieren. Normalerweise gehe ich ja doch eher an Nadel- oder Laubbäumen vorbei wenn ich mich auf den Weg in die Berge mache ;-).
laugenalm-1-von-1-1024x683
Das Vigiljoch
Das Vigiljoch ist der Hausberg von Lana. Natürlich mussten wir da hoch - ist klar. Zuerst mit der Gondel dann weiter mit einem wirklich urigen 1er Sessellift. An dieser Stelle muss ich gleich den Tipp geben lieber früh mit der Gondel hochzufahren. Wir haben einfach VIEL zu lange gefrühstückt *haha* was wohl so ziemlich alle gemacht haben.
Vigiljoch
Vigiljoch
Der autofreie Hausberg von Lana
mehr lesen
Das Vigiljoch ist ein bisschen höher als 1.700m und bietet so viele Wandermöglichkeiten. Wir wollten natürlich wieder einmal hoch hinaus und haben uns für eine Route Richtung Hochwart auf 2.608m entschieden. ABER es gibt unzählige weniger anspruchsvollere Routen am Vigiljoch. Es ist wirklich für jeden was dabei. Überhaupt gibt es in Lana unglaublich viele Möglichkeiten zu wandern. Man kann hier quasi auf 3 Ebenen wandern. Entweder ebenerdig, auf mittlerer Höhe oder ganz oben. Was Lana wirklich zu einem Wanderparadies für jeden Wandertyp macht. Ich denke Lana ist auch für aktive Familien sehr interessant.
infinity-pool-1-von-1-1024x683
Die Laugenspitze
Die zweite Wanderung die wir von Lana aus gestartet haben war auf die Laugenspitze. Nach einer 20-minütigen Fahrzeit am Gampenpass sind wir am Ausgang unserer Wanderung angekommen. Wir haben eine Sonnenaufgangswanderung gemacht, daher war die Fahrzeit verhältnismäßig kurz. Uns wurde gesagt, dass man ungefähr 30-45 Minuten (je nach Verkehr) fährt. Alleine der Gampenpass ist schon ein Highlight! In der Nacht haben wir davon ja nichts mitbekommen, aber als wir von unserer Wanderung heimgefahren sind, wussten wir warum hier so viel los ist ;-) – ein unglaublicher Ausblick.
Völlan - Völlaner Badl - Platzers - Laugenspitze
Almwanderungen
Völlan - Völlaner Badl - Platzers - Laugenspitze
Der mit Nr. 10 markierte Weg zweigt von der Dorfmitte (Abzweigung Badlweg - Bauernmuseum Völlan) ab und führt allmählich ansteigend durch Wiesen und ...
mehr lesen
Die Sonnenaufgangswanderung war wirklich ein Highlight. Weniger wegen dem Sonnenaufgang, der war leider ein wenig wolkenverhangen – dafür wegen dem Laugensee und nicht zu vergessen den Ziegen am Gipfel. Wir konnte sie vom Laugensee aus schon wegen ihrer Glocken hochmarschieren hören, waren uns jedoch nicht sicher ob es Kühe oder Ziegen waren. Als wir dann am Gipfel ankamen trauten wir unseren Augen nicht. Ein wirklich unvergessliches und einmaliges Erlebnis.
infinity-pool-1-von-1-8-683x1024
infinity-pool-1-von-1-5-683x1024
Ab nach Lana
Das Wochenende in Lana war einfach traumhaft schön. Lana ist meiner Meinung nach ein Geheimtipp und ich finde es schade, dass wir nicht länger dort waren. Es hätte noch so viel zu sehen gegeben.
Lass deine Freunde daran teilhaben...
Teile Textpassagen oder ganze Stories und lass Deine Freunde wissen was dich begeistert!