Literaturtage "Gedächtnissprünge"

Erinnerung kommt nicht immer gelenkt in Gang. Sie läuft nicht auf der Zielgeraden rückwärts. Sie drückt nicht auf den Knopf, der in unserem Kopf Vergangenheit abruft. Erinnerung steht uns immer bevor und ist jedes Mal unverschämt ein neuer Anfang. Manchmal überfällt sie uns wie der Schlaf oder wie im Schlaf der Traum. Sie treibt uns ein Bild oder eine Ahnung zu, mit der sich keine Nacherzählung und kein Bericht decken können. Sie kommt von irgendwo und wir wissen nicht immer woher. Aber mit ihr ist eine Vergangenheit da, die unsere Gegenwart löchert, und wir rutschen durch die Löcher und Lücken in ihre Arme.

Programm:

Donnerstag, 2. September 2021
20.00 Uhr
Eröffnung mit Bürgermeister Harald Stauder, Präsident Elmar Locher und Kuratorin Christine Vescoli.
Maria Stepanova: "Nach dem Gedächtnis"
Moderation: Esther Kinsky

Freitag, 3. September 2021
18.00 Uhr
Jan Assmann: "Hiob blickt zurück. Ein Ausweg aus der Engführung zwischen Leiden und Schuld"
20.00 Uhr
Aleida Assmann: "Die Vergangenheit reparieren - Getrennte Narrative und nationale Solidarität"
Moderation: Hans Heiss

Samstag, 4. September 2021
11.00 Uhr
"Die seufzenden Gärten". Erinnerung an Friedericke Mayröcker (1924-2021)
Mit Norbert Hummelt, Andrea Winkler und Christine Vescoli

18.00 Uhr
"Venom - A Diva in Exile" (Film, 2016, Von Peter Forgacs und Zsofia Ban, 29 Min.)
Zsofia Ban: "Weiter atmen" (Aus dem Ungarischen von Terezia Mora. Suhrkamp Verlag 2020)
Moderation: Esther Kinsky

20.00 Uhr
Mischa Mangel: Ein Spalt Luft (Suhrkamp Verlag 2021)
Moderation: Christine Vescoli
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!

Literaturtage Lana im Ansitz Schallerhof Lana

Wer gerne Gedichte liest, vielleicht sogar selbst schreibt oder einfach nur an literarischen Texten interessiert ist, für den sind die Literaturtage in Lana ein Muss.

Mit prominent besetzten Lesungen und Gesprächen spricht sich das Festival für das poetische Denken der literarischen Geschichtsschreibung aus und ist damit einzigartig. Im Rahmen dieser Tage finden zahlreiche Lesungen und Vorträge von Dichtern, Autoren und Künstlern statt.

Organisiert werden die LITERATURTAGE LANA vom Verein der Bücherwürmer, die auch - zusammen mit dem Südtiroler Künstlerbund/Literatur - den LYRIKPREIS MERAN ausschreiben. Dieser Wettbewerb hat sich mittlerweile zu einem der wichtigsten Ereignisse der deutschsprachigen Literaturszene gemausert. Im Finale lesen Dichter und Dichterinnen aus ihren unveröffentlichten Werken vor und eine hochkarätige Jury analysiert und begutachtet sie. Im Anschluss folgen Gespräche und Diskussionen über zeitgenössische Lyrik.