Stoanerne Mandln oberhalb von Vöran
Wanderziel zum sagenumwobenen Platz mit den "stoanernen Mandln" am Hochplateau von Hafling, Vöran & Meran 2000
Sehenswuerdigkeit-Stoanernen-Mandln-Hafling-Voeran-Meran2000-cz
Sehenswuerdigkeit-Stoanerne-Mandln-Hafling-Voeran-Meran2000-fb
Sehenswuerdigkeit-Stoanerne-Mandln-Hafling-Voeran-Meran2000-cz

Stoanerne Mandln oberhalb von Vöran

Wanderziel zum sagenumwobenen Platz mit den "stoanernen Mandln" am Hochplateau von Hafling, Vöran & Meran 2000

Die Stoanernen Mandln (Männchen aus Stein) sind ein beliebtes Wanderziel in den Sarntaler Alpen. Die Wanderung hat ihren Ausgang im Dorf Vöran. Die Stoanernen Mandln sind auf einer auffallenden Almkuppe auf 2000 m Höhe aufgetürmt - ein sagenumwobener Ort mit über einhundert aneinandergereihten Steinfiguren. Bis heute ist man sich uneins, wie die Figuren entstanden sind.

Solche Männlein aus Stein gibt es auch in anderen Teilen Südtirols. Oft dienten sie als Orientierungshilfe oder wurden von Hirten zum Zeitvertreib gebaut. Doch nur hier, oberhalb der Tschögglberger Gemeinden, findet sich eine solche Anhäufung der kleinen Steinpyramiden. Einige enthalten sogar vorgeschichtliche Merkmale. So wurden bei den Stoanernen Mandln am Tschögglberg prähistorische Feuersteingeräte und Steingravuren gefunden.

Der sagenumwobene Platz auf dem Tschögglberg bietet ein spektakuläres Panorama auf die umliegende Bergwelt.

Mythologie und Hexenglaube am sagenumwobenen Platz "Stoanerne Mandln"

In der frühen Neuzeit glaubten die Menschen, dass an diesem Ort der mystischen Steinhaufen die Hexen um die Gunst des Teufels buhlten und wilde Hexensabbate feierten, Wetter machten und heftige Gewitter zu Tale schickten.

Tageswanderung von Vöran zu den Stoanernen Mandln

Die Wanderung zu den Stoanernen Mandlen beginnt in Vöran Dorf. Zunächst folgt man der Markierung Nr. 16 nordostwärts bis zur Weggabelung beim Gasthaus Grüner Baum. Der Weg Nr. 16 führt bis zum Sattel Bruggen und dann rechts hinauf bis zur Leadner Alm. Weiter auf dem schönen Forstweg Nr. 11 zum Auenerjoch (1.924 m) und rechts weiter zu den mystischen „Stoanernen Mandlen“ (2.003 m).

Von den „Stoanernen Mandlen“ steigt man schließlich zur Möltner Kaser und rechts auf dem Weg Nr. 15 über Krössbrunnen zum Gasthof Waldbichl ab. Die Wege Nr. 38 und 16 führen zurück nach Vöran.

Wandervorschläge
Zu den Stoanernen Mandln
Wandern, alle Wanderungen, mittel
Zu den Stoanernen Mandln
Die mystischen " Stoanernen Mandln " befinden sich auf einer Anhöhe auf 2.003 Höhenmeter, hier türmen sich Figuren und kleine Pyramiden aus Steinen ...
mehr lesen
Winterwanderung zu den Stoanernen Mandln
Schneeschuhwandern
Winterwanderung zu den Stoanernen Mandln
Über die alten Steinmännchen unbekannter Herkunft ranken sich Legenden und Sagen. An diesem Ort wurden vorgeschichtliche Spuren entdeckt, in der ...
mehr lesen
Buchen Sie Ihren Urlaub
Planen Sie jetzt unverbindlich Ihren Traumurlaub