Veranstaltungen Wetter Webcams
Im Wandel der Jahreszeiten
Jede Jahreszeit besitzt ihre eigenen althergebrachten Spezialitäten
Im Wandel der Jahreszeiten
Im Wandel der Jahreszeiten

Im Wandel der Jahreszeiten

Jede Jahreszeit besitzt ihre eigenen althergebrachten Spezialitäten

Die Südtiroler Küche geht mit der Zeit, aber auch mit den Jahreszeiten.
Im Frühjahr dominiert in Lana und Umgebung die grüne Küche. Im Zentrum stehen Gerichte wie Brennesselknödel, Bärlauch-Teigtaschen oder "Zigori"-Salat. So gibt es in Lana und Umgebung in dieser Zeit Blütenfesttage, Wildkräutertage und Löwenzahnwochen im benachbarten Nonsberg. Danach stehen lokale Spezialitäten wie frisch gestochene Spargeln und delikates Jungfleisch auf der Speisekarte.

Im Sommer locken neben Teigwaren frische Salate, Antipasti und leichte Nachspeisen auf die sonnigen Terrassen der Höfe. Dagegen ist der bunte und warme Südtiroler Herbst nicht nur Erntezeit, sondern auch die Zeit der großen kulinarischen Feste. Ein alter Brauch ist das "Törggelen", wo nach einem althergebrachten kulinarischen Ablauf Schlutzkrapfen, Sauerkraut und Knödel und abschließend der neue Wein gemeinsam mit gebratenen Kastanien verkostet wird.

Als Alpenbewohner waren auch die Südtiroler gut beraten, sich auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten und kulinarisch vorzusorgen. So werden im Winter neben innovativen Gerichten wie Rohnenknödel noch heute traditionelle Spezialitäten, etwa Schlachtplatte mit Sauerkraut, angeboten.

Tipp
Kehren Sie nach einer ausgedehnten Wanderung in einen Schankbetrieb oder eine Jausenstation ein und genießen Sie die typische Südtiroler Küche. Die meisten Schankbetriebe bieten zudem spektakuläre Aussichten auf die Berge oder ins Tal.
Buchen Sie Ihren Urlaub in Lana und Umgebung
Planen Sie jetzt unverbindlich Ihren Traumurlaub