Suchen & Buchen

Meraner Höhenweg

Aussichtsreiche Hüttenwanderung im Naturpark Texelgruppe

Der Meraner Höhenweg ist einer der schönsten Rundwanderwege des Alpenraumes. Der mit der Nr. 24 markierte Weg wurde von den AVS-Bergführern Robert Schönweger und Helmuth Ellmenreich geschaffen und 1985 eröffnet. In fünf bis acht Tagesetappen erwandern geübte und trittsichere Bergsteiger auf knapp 100 Kilometern Länge den Naturpark Texelgruppe, begleitet von Ausblicken auf die Berglandschaft des Meraner Landes, den Vinschgau, und bei klarer Sicht auf die Dolomiten und das Ortler-Massiv.

Während der südliche Teil durch mediterrane Vegetation führt, findet sich der Wanderer auf nördlichen Teilstrecken teils in hochalpiner Berglandschaft wieder. Entlang des Weges erhält der Wanderer Einblick in die Welt der Südtiroler Bergbauern, die in jahrhundertelanger Arbeit diese Berg- und Kulturlandschaft geschaffen und erhalten haben.
Die zahlreichen An- und Abstiegsmöglichkeiten zum Meraner Höhenweg ermöglichen es, die Wanderung an verschiedenen Orten zu beginnen oder zu Tal abzusteigen. Die Zustiege sind mit Seilbahnen, öffentlichen Verkehrsmitteln, dem PKW bzw. Taxi gut erreichbar. Einige Stellen entlang des Weges erfordern Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Achtsamkeit. An exponierten Stellen befinden sich Ketten, Seile oder Geländer zur Sicherheit. Die Wanderung wird auch geführt angeboten.

Mögliche Start- und Zielpunkte:
Katharinaberg, Unterstell, Hochmuth, Ulfas, Vellau, Giggelberg, Pfossental, Christl, Matatz
Dauer:
5 - 8 Tage
Länge:
ca. 100 km
Höhenunterschied:
5.100 m
Schwierigkeitsgrad:
für geübte Bergwanderer
Bester Zeitraum:
von 1. Juli bis Ende September

Die Stettiner Hütte wurde 2013/2014 von einer Lawine weggerissen. An dieser Stelle steht ab Juli 2017 ein bewirtschaftetes Provisorium (ca. 50 Schlafplätze). Der Wiederaufbau ist für 2018 geplant.

Beste Wanderzeiten:

Meraner Höhenweg Süd: Mai – Oktober (je nach Schneeverhältnissen auch länger möglich).
Meraner Höhenweg Nord: Ende Juni – September (je nach Schneeverhältnissen)
Gesamter Rundwanderweg: Juli – Ende September

Etappenvorschläge:

Die angeführten Vorschläge der Teilstrecken lassen sich beliebig kombinieren. Zudem ist die Begehung der Etappen in die umgekehrte Richtung möglich.
Jede Einzeletappe kann als autonome Tageswanderung begangen werden.

 
 

Hier finden Sie den Vorschlag für die 1. Etappe am Meraner Höhenweg von Hochmuth (Seilbahn Hochmuth - Dorf Tirol) bis Giggelberg (Seilbahn Texelbahn...

 
 

Von Giggelberg nach Katharinaberg Gehzeiten Std. Gesamtgehzeit ca. Streckenlänge 14,2 km Höhenmeter im Aufstieg 569 m Höhenmeter im Abstieg 894 m

 
 

Die vierte Etappe des Meraner Höhenweges ist eine mittelschwere Bergtour, die von Katharinaberg durch das Pfossental bis zu den Eishöfen führt.

 
 

Forststraße, alter, gleichmäßig ansteigender Militärweg (einfache Strecke), hochalpines Gelände (einzelne Schneefelder möglich) ACHTUNG: Wir weisen darauf...

 
 

Von Pfelders führt uns die Markierung Nr. 24 nach drei Bachüberquerungen zum Klettergarten Bergkristall. Von dort hinunter bis zum Gasthof Innerhütt (1.420...

 
 

Der Meraner Höhenweg zählt zu den schönsten Rundwanderwegen im Alpenraum. Er führt am Rande des Naturparks Texelgruppe entlang und bietet einen herrlichen...

Nützliche Informationen

 
 

Informationen zu den Zustiegsmöglichkeiten, Parkplätzen und Telefonnummern erhalten Sie hier.

 
 

Hier finden Sie alle Hütten und Gasthöfe am Meraner Höhenweg.

 
 

Lesen Sie Tipps und wissenswerte Informationen zum Wandern im Meraner Land.

 
 

Hier finden Sie eine Checkliste für Ihren Rucksack. Sie soll helfen, an die wichtigsten Dinge für die Wanderung zu denken.

Wetter

  • Mittwoch Heiter
    20°
  • Donnerstag Wolkenlos
    21°
  • Freitag Heiter
    24°
© Landeswetterdienst Südtirol

Fragen?

Für spezielle Fragen zum Meraner Höhenweg, den Unterkünften oder einzelnen Etappen stehen wir gerne zur Verfügung: info@merano-suedtirol.it