Veranstaltungen Wetter Webcams Interaktive Karte
Wandern, mittel, Höhenweg, Fernwanderwege

Etappenvorschlag Meraner Höhenweg 1: Von Hochmuth bis Giggelberg

Allgemeine Beschreibung

Auf dem Meraner Höhenweg (Weg-Nr. 24), kann die gesamte Texelgruppe in einer Wandertour von vier bis sechs Tagen umrundet werden.
Die günstigste Zeit den Meraner Höhenweg (Nr. 24) zu begehen:
Der Nordteil ist eine Sommertour, von Ende Juni bis Anfang Oktober begehbar (je nach Schneelage).
Der Süd- und Ostteil ist vielfach ganzjährig zu begehen und eignet sich auch für Ein-Tages-Touren.
Die zahlreichen zu Rast und Imbiss einladenden typischen Südtiroler Berggasthöfe und Schutzhütten, die abwechslungsreiche Gipfelwelt und die herrliche Gebirgsseenlandschaft der Spronser Seen machen den Meraner Höhenweg im Naturpark Texelgruppe zu einem einzigartigen Wandergebiet!

Wegbeschreibung

Hier finden Sie den Vorschlag für die 1. Etappe am Meraner Höhenweg von Hochmuth (Seilbahn Hochmuth - Dorf Tirol) bis Giggelberg (Seilbahn Texelbahn Partschins):

1. ETAPPE:
Hochmuth
– Leiter Alm (ca. 1 Std.)
Leiter Alm – Hochganghaus (ca. 1,5 Std.)
Hochganghaus – Nasereit (ca. 2,5 Std.)
Nasereit – Giggelberg (ca. 1 Std.)
Gesamte Gehzeit: ca. 6 Std.

Streckenlänge: 13,4 km
Höhenmeter im Aufstieg: 850 m
Höhenmeter im Abstieg: 550 m

Anfahrtsbeschreibung



Parken

-Texelbahn, Zielstraße, Rabland
kostenlos, ganztägig, auf den eingezeichneten Parkplätzen,
Parken von Wohnmobilen nur von 7.00 - 19.00 Uhr erlaubt
-Friedhof, Peter-Mitterhofer-Straße, Partschins
kostenlos, ganztägig, auf den eingezeichneten Parkplätzen / unbewachter Parkplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Meran: Bus Nr. 251 nach Rabland - Bus Nr. 266 von Rabland zur Seilbahn Texelbahn
oder Bus Nr. 213 nach Partschins - Bus Nr. 265 von Partschins zur SeilbahnTexelbahn
Vom Vinschgau: Vinschgaubahn Nr. 250 bis Rabland - Bus Nr. 266 von Rabland zur Seilbahn Texelbahn

Sicherheitshinweise

Mittelschwerer Bergweg, einige Stellen mit Stufen und Seilsicherung!

Ausrüstung

Gute Ausrüstung, Trittsicherheit, gute Kondition und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung

War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!