Veranstaltungen Wetter Webcams
Wandern, alle Wanderungen, mittel, schwer

Archäologische Wanderung Vernagt - Vent (A2)

Allgemeine Beschreibung

 

Die archäologische Wanderung führt von Vernagt zum Niederjoch mit der prächtigen Aussicht bis zum Tisenjoch, das an die Fundstelle von Ötzi erinnert, über die Grenze bis zum Dorf Vent.

 

Wegbeschreibung

 

Von Vernagt (1.711 m) steigen wir hinauf zum Tisenhof (1.814 m) am Eingang des gleichnamigen, kurzen und steilen Tales. Wir wandern den sprudelnden Bergbach entlang, und kurz nach einem Sankt Martin gewidmeten Bildstock kommen wir auf einen Hügel mit einer Stele. Unser Weg führt weiter hinauf durch eine steile, steinige Rinne, die in Fels und Geschröf ausläuft, durch welches sich der Steig weiter windet zum Niederjoch und zur Similaun Hütte (3.019 m). Nach kurzer Rast und Stärkung setzen wir unseren Aufstieg fort und erreichen nach kurzer Zeit das Tisenjoch und das Steinmandl (3.210 m), das an die Fundstelle der Mumie des Mannes aus dem Eis erinnert.
Kurz danach kommen wir zur Ochsenleger oder zur Kaser Kapelle. 
Im weiteren Abstieg kommen wir durch einen dichten Bestand von Latschenkiefern mit einer erst jüngst entdeckten archäologischen Fundstelle (Stele) über den Alpenhauptkamm. Die Örtlichkeit wird Hohler Stein genannt und bildet die Grenze zwischen den Almen des Schnalstales und jenen von Vent.
Bis ins Dorf Vent (1.896 m) ist es nun nur mehr ein kurzes Stück Weges.

 

Anfahrtsbeschreibung

 

Naturns - Schnalstal - Vernagt

 

Parken

 

Parkplatz direkt am Vernagtsee, kostenlos, unbewacht

 

Öffentliche Verkehrsmittel

 

Mit der Überlandlinie SAD Nr. 261 bis nach Vernagt (Haltelstelle Vernagt)

 

War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!