Veranstaltungen Wetter Webcams Interaktive Karte

Sonderausstellung: Zwischen Augsburg und Venedig - Die Passeirer Malerschule

28.05. - 07.06.2020 10:00 - 17:00

In St. Martin in Passeier bestand zwischen ca. 1719 und 1845 eine Malerwerkstatt, die über drei Generationen hinweg die Kirchen des Passeiertals und der Umgebung mit Gemälden versorgte. Die Niederlassung des Meraner Malers Nikolaus Auer in einem Dorf abseits der städtischen Kunstzentren ging auf die Initiative des kunstsinnigen Priesters Michael Winnebacher zurück. Bei Auer absolvierten nicht nur seine drei Söhne, sondern auch mehrere andere Barockmaler ihre Lehre. Auers begabteste Schüler, Johann Evangelist Holzer aus Burgeis und Joseph Haller aus St. Martin, zogen zur weiteren Ausbildung in die damalige Kunstmetropole Augsburg. Während Holzer in Augsburg verblieb und zu einem gefeierten Künstler aufstieg, schuf Haller nach der Rückkehr in sein Heimattal zahlreiche Ölgemälde von seltener Leuchtkraft und farblicher Raffinesse. Nikolaus Auers Sohn Johann Benedikt hingegen erhielt seine prägende Ausbildung in Venedig und war in Bozen und in St. Martin als Kupferstecher tätig. Nun widmet sich erstmals eine größere Ausstellung dieser sog. Passeirer Malerschule. Die rund 80 Exponate umfassen Gemälde und Graphiken, aber auch Skulpturen und von Winnebacher verfasste Bücher.
Termine
28.05. - 07.06.2020 10:00 - 17:00
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!