Partschinser Waalweg - Zielbach Runde

Einzigartige Ausblicke und das belebende Plätschern von reinstem Quellwasser machen diese Wanderungen zu einem einzigartigen Erlebnis.

Allgemeine Beschreibung

Der Partschinser Waalweg ist einer der ältesten Waalwege im Burggrafenamt.
Dieser wurde bereits im 15. Jh. von den Stachelburger Grafen erbaut und ist somit ein halbes Jahrtausend alt. Er dient heute noch zur Bewässerung der Partschinser Obstgüter und ist umsäumt von lichten Birkenhainen, und einer reichen Vegetation. 
Am östlichen Ende des Waalweges ist ein vorgeschichtlicher Wohnstein und ein prähistorischer Schalenstein (Kupferzeit) zu sehen. Diese „Urwaal-Runde“ ist auch für historisch Interessierte höchst spannend!

Wegbeschreibung

Start der Tour
Ortskern Partschins
Ziel der Tour
Ortskern Partschins

Vom Ortskern Partschins nach Osten in die Sonnenbergstraße, weiter durch Obstplantagen über die Hängebrücke zum Winklerhof. Von dort leicht ansteigend am Weg Nr. 1 am Zielbach entlang bis Salten zum Einstieg Waalweg. Weiter auf dem Waalweg in östlicher Richtung bis zum Ende des Waales, von wo der Weg 7A abwärts über Vertigen nach Partschins führt.


Parken
Aufgrund der geringen Parkmöglichkeiten im Gemeindegebiet Partschins und im Sinne der Nachhaltigkeit, sowie des Schutzes des Naherholungsgebietes Partschins, bitten wir, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Herzlichen Dank!
Öffentliche Verkehrsmittel

Von Meran: mit dem Bus 213 nach Partschins
Vom Vinschgau: mit dem Zug 250 nach Rabland und weiter mit dem Bus 266 nach Partschins
Ab Naturns direkte Buslinie 266 nach Partschins

War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!