Lazinser Rötelspitz (3.037 m)

Atemberaubender Blick vom Tschigat im Südosten, zum Lodner im Nordwesten und weiteren Gipfeln der beeindruckenden Texelgruppe.

Allgemeine Beschreibung

Die Lazinser Rötelspitze (3.037 m) in der Texelgruppe ist ein beliebter Dreitausender im Meraner Land im Zentrum des Naturparks Texelgruppe.



Wegbeschreibung

Start der Tour
Bergstation Seilbahn Texelbahn
Ziel der Tour
Bergstation Seilbahn Texelbahn

Von der Bergstation der Texelbahn in 5 Minuten zum Gasthof Giggelberg. Von da wandern wir auf dem „Meraner Höhenweg“ Nr. 24 bis Nasereit (1523 m - ca. 1 h).
Hier zweigt der Weg Nr. 8 ab, der uns durch das wildromantische Zieltal, an der Kaserstein- und Gingglalm (2.198 m) vorbei zur Lodnerhütte führt. Wir erreichen das Schutzhaus, am Zusammenfluss von Ziel- und Lafaisbach gelegen, in ca. 3 h 30 min (ab der Bergstation Texelbahn).
Von der Lodnerhütte folgen wir Mark. 7 zu den Tablander Lacken (2.649 m) und weiter zum Halsljoch (2.808 m), dann Mark. 40 über den Ostgrat in anregender Blockkletterei zum Gipfel.
Gehzeit (von der Lodnerhütte): ca. 2 h 30 min Aufstieg, 2 h Abstieg
Der Abstieg erfolgt über den Aufstieg.

Parken

Talstation Texelbahn, Zielstraße, Rabland
Ganztägig, auf den eingezeichneten Parkplätzen. Parken von Wohnmobilen nur von 7.00 - 19.00 Uhr erlaubt.
Der Parkplatz am Friedhof Partschins ist für Friedhofsbesucher und Beerdigungen vorbehalten. Wir bitten Sie, dies zu respektieren!

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Meran: mit dem Zug 250 oder dem Bus 251 nach Rabland und von dort mit der Buslinie 266 zur Seilbahn Texelbahn
Vom Vinschgau: mit dem Zug 250 nach Rabland und weiter mit dem Bus 266 nach Partschins
Ab Naturns direkte Buslinie 266 nach Partschins

War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!