Fürstenburg

Die mittelalterliche Anlage der Fürstenburg in Burgeis wurde vom Churer Bischof Konrad im 13. Jh. erbaut. Im 16. Jh. und 17. Jh. erfolgten einige Umgestaltungen. Sehenswert ist vor allem der gewaltige Bergfried mit einer Mauerdicke von drei Metern, der zusammen mit der ihn umgebenden Wehr- und Hochburg den ältesten Teil des Baubestands bildet.
Im Jahr 1996 stürzte der Turm ein und wurde daraufhin erfolgte ein Ausbau durch den damaligen Direktor Georg Flora. Heute beherbergt die Fürstenburg, eine Fachschule für Land- und Forstwirtschaft. 

Besichtigung nur mit Führung zwischen 01. Juli und 31. August möglich.
Uhrzeit: 14.00 Uhr
Preis: € 3,00 pro Person
Anmeldung nicht erforderlich

Anfahrtsbeschreibung

In Richtung Burgeis, die erste Einfahrt, vorbei an der St. Michael Kirche, auf der rechten Seite befindet sich die Fürstenburg.

Führungen: 1. Juli - 31. August
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
13:30 - 15:00
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!