Partschinser Wasserfall ab Bergstation Texelbahn

Der Partschinser Wasserfall ist einer der beeindruckendsten der Alpen. Seine Wassermassen schießen weit über eine freistehende Felswand hinaus und stürzen sich dann wie ein Wolkenbruch tosend in die Tiefe! Die Fallhöhe beträgt 97 m. Am mächtigsten ist der Wasserfall zur Zeit der Schneeschmelze (Mai bis Juli) oder nach heftigen Regenfällen (Wasserführung 4.000 bis 10.000 Liter pro Sekunde).

Start der Tour
Bergstation Seilbahn Texelbahn
Ziel der Tour
Talstation Seilbahn Texelbahn

Wegbeschreibung
Von der Bergstation der Seilbahn Texelbahn über den Wanderweg 2B und 8 in Richtung Rammwald-Hof (1305 m). Von dort aus geht es über den 8B zum Fletscher-Hof (1300 m) und weiter, vorbei am Gasthaus Wasserfall (von dort gelangt man zum Aussichtspunkt), bis zum berühmten Partschinser Wasserfall mit 97 m Fallhöhe (1060 m). Absteigend weiter auf dem Weg 8B bis zum Gasthaus Birkenwald und über den Weg 1 weiter am Zielbach entlang zur Jausenstation Winklerhof bis zur Talstation der Seilbahn Texelbahn.
Unser Tipp: Man kann auch vom Wasserfall mit dem Bus 265 zurück nach Partschins fahren. (Zeiteinsparung ca. 40 Min.)!

Parken:
Talstation Texelbahn, Rabland: ganztägig, auf den eingezeichneten Parkplätzen. Parken von Wohnmobilen nur von 7.00 - 19.00 Uhr erlaubt

Öffentliche Verkehrsmittel:
Von Meran: mit der Vinschger Bahn oder dem Bus 251 nach Rabland und von dort mit der Buslinie 265 zur Seilbahn Texelbahn.
Vom Vinschgau: mit der Vinschger Bahn oder dem Bus 251 nach Rabland und von dort mit der Buslinie 265 zur Seilbahn Texelbahn.

War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!