Marinierter Zigori (Löwenzahn)

Marinierter Zigori (Löwenzahn)

mit Topfenpralinen, Wachtelei & Speck - das lecker-gesunde Frühlingsrezept mit Klasse

20 Min
Vorbereitungszeit
10 Min
Koch-/Backzeit
Zutaten
Für 4 Personen

1 Schüssel frisch gestochenen und gewaschenen Zigori (Löwenzahn)
Saft von 1 Zitrone
1 Knoblauchzehe
Kerbel (oder Petersilie)
Salz, Pfeffer
Olivenöl

4 Wachteleier
1 EL Butter
8 Scheiben Südtiroler Speck (durchwachsen)

Für die Topfenpralinen
200 g Topfen (Quark)
½ Zwiebel
½ Knoblauchzehe
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Kornblumen oder andere essbare Blüten zur Dekoration
Zubereitung
Den feingeschnittenen Zwiebel und die feingehackte Knoblauchzehe in einer Pfanne mit etwas Olivenöl glasig andünsten.
Den Topfen in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken, die gedünstete Zwiebel und den Knoblauch zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse mit angefeuchteten Händen zu kleinen Pralinen rollen.
Den Löwenzahn gründlich waschen und trockentupfen. Klein schneiden und in eine Schüssel geben.
Die Knoblauchzehe fein hacken und zusammen mit dem Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl über den Löwenzahn geben.
Einige Kerbel- oder Petersilienblätter zugeben.
Die Speckstreifen in einer Pfanne knusprig anrösten. In einer Pfanne die Butter zergehen lassen und die 4 Wachteleier zu Spiegeleiern braten. Auf einem Teller den marinierten Zigori anrichten, die Topfenpralinen daraufsetzen, ebenso den gebratenen Speck und das Wachtelei.
Etwas Pfeffer, einige Blütenblätter der Kornblume darüber streuen und servieren.

TIPP: Die Topfenpralinen schmecken auch lecker, wenn sie in grobgehackten Walnüssen gerollt werden.
Ein Rezept von: Janett Platino - Restaurant Bad Egart / Onkel Taa
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!
Lass deine Freunde daran teilhaben...
Teile Textpassagen oder ganze Stories und lass Deine Freunde wissen was dich begeistert!