Veranstaltungen Wetter Webcams
"Hingucker" Architektur im Fokus in Partschins und Rabland
Ausgewählte historische Sehenswürdigkeiten im Blickfeld

"Hingucker" Architektur im Fokus in Partschins und Rabland

Ausgewählte historische Sehenswürdigkeiten im Blickfeld

An zahlreichen Aussichtspunkten im Meraner Land findet man die sogenannten „Hingucker“. Diese Fernrohre, insgesamt 37 Stück, kann man nicht drehen, sondern sind auf ausgewählte Bauwerke und Objekte gerichtet.


In Partschins und Rabland findet der aufmerksame Wanderer drei Hingucker:

Der 1. Hingucker am Partschinser Waalweg öffnet den Blick auf die Pfarrkirche St. Peter und Paul, die durch den spätgotischen Bau mit Zwiebelturm, den Ortskern bestimmt.
Der 2. Hingucker am Partschinser Waalweg wird auf das Schloss Spauregg gerichtet. Das Bauwerk und der Park mit herrlichen Bäumen und Sträuchern aus dem Mittelmeerraum, darunter einem prächtigen Mammutbaum mit einer Höhe von 45 Metern, sind einen „Hingucker“ allemal wert.
Am Sonnenberger Panoramaweg steht der 3. Hingucker bereit: auf die „alte Römerstraße Via Claudia Augusta“, der alten Vinschgauer Straße. Eine Kopie des römischen Meilensteins befindet sich vor dem „Hanswirt“, der früher als Rast- und Einkehrstation für den Fuhrverkehr bedeutend war und auf das 8. bis 10. Jahrhundert zurückgeht. Und da wäre noch die Kirche St. Jakob, die 1513 im spätgotischen Stil erbaut wurde.

Unser Tipp für Geocacher:
In Partschins und Rabland wurden bei den Hinguckern Geocaches versteckt.
Schloss Spauregg
Schloss Spauregg
Historischer Ansitz aus dem 12. Jahrhundert, erbaut von der Trentiner Familie aus dem Geschlecht der Sporo, verdeutschte Version dann ‚von Spaur‘, eine der ...
mehr lesen
Pfarrkirche St. Peter und Paul in Partschins
Pfarrkirche St. Peter und Paul in Partschins
Die Pfarrkirche St. Peter und Paul  (ehemalige Nikolauskirche) wurde erstmals 1264 urkundlich erwähnt und 1502 im spätgotischen Stil umgebaut. Die ehemalige ...
mehr lesen
Jakobuskirchlein in Rabland
Jakobuskirchlein in Rabland
Das Jakobuskirchlein in Rabland ist dem heiligen Jakobus und der heiligen Margareta aus Antiochia geweiht. Die beiden Brüder Hanns und Gaudenz Guet haben die ...
mehr lesen
Grabstein aus der Römerzeit - Via Claudia Augusta
Grabstein aus der Römerzeit - Via Claudia Augusta
Am Hochhueben Hof in Partschins, einem Feudo der Salzburger Bischhöfe aus dem 14. Jahrhundert befindet sich in der vorderen Hausmauer, rechts neben der ...
mehr lesen
Römischer Meilenstein der Via Claudia Augusta
Römischer Meilenstein der Via Claudia Augusta
Durch den Fund eines wertvollen römischen Meilensteins in Rabland (1552 beim heutigen Hotel Restaurant Hanswirt, 14. Jahrhundert, ehemals Supphaus‚ Superhof, ...
mehr lesen
Unsere Wander-Tipps zu den Hinguckern
Partschinser Waalweg - Zielbach Runde
Partschinser Waalweg - Zielbach Runde
Der Partschinser Waalweg ist einer der ältesten Waalwege im Burggrafenamt. Dieser wurde bereits im 15. Jh. von den Stachelburger Grafen erbaut und ...
mehr lesen
Von Partschins auf den Sonnenberger Panoramaweg nach Naturns
Von Partschins auf den Sonnenberger Panoramaweg nach Naturns
Dieser Wanderweg verbindet Partschins/Rabland mit der Nachbarortschaft Naturns und bietet dem Wanderer atemberaubende Aussichten ins Tal, der ...
mehr lesen