Urlaub mit Hund in Schenna in Südtirol
Urlaub mit Hund in Schenna in Südtirol

Urlaub mit Hund in Schenna in Südtirol

In Schenna fühlen sich Vierbeiner pudelwohl. Und nicht nur die Vierbeiner, auch die Hundebesitzer. Denn es gibt nichts Schöneres, als den eigenen Hund dorthin mitzunehmen, wo er wirklich willkommen ist. So wie bei uns in Schenna. Hier, im Mittelgebirge der Südtiroler Alpen, finden sich hundefreundliche Unterkünfte in jeder Kategorie, vom Apartment bis zum 4-Sterne-Hotel. Zudem haben die Vierbeiner in unserem naturverbundenen Ort viel Auslauf in freier Natur. Wandern, schwimmen oder trainieren, Agility oder einfach im Grünen herumtollen, in Südtirol finden die besten Freunde des Menschen alles, was sie brauchen und was ihr Interesse weckt. Auch die Hundebesitzer haben im Urlaub mehr Zeit und Ruhe, um mit ihren Hunden zu üben und „Arbeit und Vergnügen“ zu verbinden. 

Gemeinsam wandern
Mit dem Hund spazieren und wandern steht sicher weit oben auf deiner Urlaubs-Wunschliste. Im Wanderparadies der Südtiroler Bergwelt bieten sich im Sommer wie im Winter viele Wandermöglichkeiten an, die mit deinem Hund zum Erlebnis werden. So empfiehlt sich etwa eine entspannte Wanderung entlang der großteils schattigen Waalwege oder über den Mitterplattweg vom Zentrum von Schenna durch Apfel- und Weinanlagen bis in die Kurstadt Meran. Von leichten Spazierwegen bis hin zu anspruchsvollen Wandertouren ist in und um Schenna für deinen besten Freund alles dabei.

Dog Sitting
Wenn du dir im Urlaub auch mal einen Tag Auszeit nehmen möchtest, kümmert sich unser Hundetrainer Hannes Conci gerne um deinen Hund. Kontakt und Info: www.cdogs.it

Regeln und Pflichten für Hundebesitzer
Für einen rundum perfekten Urlaub mit deinem Hund in Schenna solltest du einige wichtige Regeln beachten. So ist etwa ein ordnungsgemäß ausgefüllter EU-Heimtierpass verpflichtend mitzuführen. In diesem Pass muss die für die Einreise erforderliche Tollwutimpfung deines Hundes vermerkt sein. Sie muss mindestens 21 Tage und darf höchstens 1 Jahr zurückliegen. Zudem benötigt dein vierbeiniger Freund einen Mikrochip für die eindeutige Identifikation. 

Für Hunde, die vor dem 3. Juli 2011 erstmals gekennzeichnet wurden, ist hingegen eine gut lesbare Tätowierung ausreichend. Hundewelpen, die jünger als drei Monate sind und somit keine Tollwutimpfung erhalten haben, dürfen nicht nach Italien einreisen.

In Italien gilt die sogenannte Leinenpflicht für Hunde und auch ein Maulkorb muss ständig mitgeführt, und bei Bedarf benutzt werden.

Und nicht vergessen: Es ist Pflicht, den Hundekot zu entsorgen. Dies allerdings wird von den ROBIDOG-Hundetoiletten erleichtert, die in ganz Schenna zu finden sind.
Training mit deinem Hund
C.DOGS-Training in Schenna
Training mit deinem Hund
Training mit deinem Hund
Gerne unterstützt dich der Hundetrainer Hannes Conci dabei, das harmonische Zusammenleben mit deinem Vierbeiner noch zu verbessern. Hannes Conci arbeitet ...
mehr lesen
In diesen Unterkünften ist auch ihr Vierbeiner willkommen!
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!