Veranstaltungen Wetter Webcams Kataloge bestellen
Sicher reisen - aktuelle Informationen
Sicher reisen - aktuelle Informationen
Ab dem 3. Juni öffnet Italien seine Grenzen. Somit können Sie aus Deutschland oder der Schweiz ungehindert nach Südtirol einreisen. Österreich erlaubt die Durchreise und auch bei der Rückkehr gelten keine Auflagen. Auch die Bewegungsfreiheit zwischen den italienischen Regionen ist wieder uneingeschränkt erlaubt. Die meisten Hotels und Ferienwohnungen in Schenna werden voraussichtlich Anfang/Mitte Juni 2020 öffnen.

Für die Anreise aus Deutschland
Die globale Reisewarnung bleibt vorerst noch bis zum 14. Juni aufrecht. Es handelt sich dabei um eine Empfehlung - ein Ausreiseverbot ist damit nicht verbunden. Die Quarantäneregelungen bei der Rückkehr aus Südtirol/Italien sind von einzelnen deutschen Bundesländern bereits aufgehoben worden, bis 15. Juni werden laut führenden deutschen Politikern die restlichen Bundesländer folgen. Die Durchfahrt durch Österreich mit Ziel Südtirol/Italien ist erlaubt – ohne Zwischenstopp und mit Sicherstellung der Ausreise. Wir empfehlen deshalb die Buchungsbestätigung Ihrer Unterkunft mitzunehmen.

Für die Anreise oder Durchfahrt durch Österreich
Die Einreise aus Italien wird in Österreich derzeit nur gestattet, wenn ein ärztliches Gesundheitszeugnis mit molekularbiologischem Test, das nicht älter als vier Tage ist, vorgelegt werden kann. Für Österreichische Gäste bedeutet dies, dass sie voraussichtlich am 3. Juni aus und in Italien einreisen dürfen, jedoch zum heutigen Stand (22.05.2020) laut Auskunft ÖAMTC bei der Heimkehr in Quarantäne müssen. Die Durchreise durch Österreich (egal ob aus Italien oder Deutschland) ohne Zwischenstopp ist erlaubt, sofern die Ausreise sichergestellt ist. Der Zugverkehr von Italien nach Österreich wurde seit 10. März 2020 allerdings vorübergehend ausgesetzt.

Für die Anreise oder Durchfahrt durch die Schweiz
Ohne gültige Aufenthalts- oder Arbeitsbewilligung darf man derzeit nicht in die Schweiz einreisen. Die Schweiz hindert aber niemanden an der Ausreise. Die Schweizer Behörden verordnen auch keine Quarantänemaßnahmen nach der Einreise. Ausländische Personen, die in die Schweiz einreisen, um diese auf direktem Weg zu durchqueren und in Richtung ihres Heimatstaats oder jenes Staates zu verlassen, in dem sie nachweislich ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, ist die Durchreise erlaubt. Dies bedeutet, dass z.B. ein Deutscher Gast derzeit bei der Anreise nicht durch die Schweiz fahren darf, bei der Rückreise hingegen schon, da er dann Richtung Wohnort unterwegs ist. Für die Einreise in die Schweiz bedarf es einer Schweizer ID oder eines Schweizer Passes, ebenso bedarf es bei der Durchreise üblicherweise eines Personalausweises oder Pass.

Die Situation in Schenna
Der Tourismusverein Schenna plant ein neues, der Situation angepasstes Veranstaltungsprogramm. Auch die verschiedenen Anreisemöglichkeiten werden überdenkt und neu organisiert. Die Betriebe bereiten sich auf den Saisonstart und die neuen gesetzlichen Bestimmungen vor und freuen sich besonders auf den persönlichen Kontakt, auch wenn dieser dieses Jahr etwas anders ausfällt. Das Team des Tourismusbüros und wir alle in Schenna werden alles dafür tun, dass Sie auch weiterhin einen schönen, erholsamen und sicheren Urlaub in unserem abwechslungsreichen Wandergebiet sowie in unserer schönen Naturlandschaft verbringen – persönlich verwöhnt durch unsere vielen Gastgeberfamilien.

Weitere Informationen
Hier finden Sie die Antworten auf alle wichtigen Fragen zum Thema Coronavirus in Südtirol.

Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf der Webseite des Südtiroler Sanitätsbetriebs.

Hier finden Sie alle Sicherheitsmaßnahmen für einen sicheren Alltag im Überblick. 
Schenna - Alles was wir lieben
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!