Veranstaltungen Wetter Webcams
Marlinger Waalweg
Wandern entlang der alten Flussläufe im Mittelgebirge
Marlinger Waalweg
Marlinger Waalweg
Marlinger Waalweg
Marlinger Waalweg
Marlinger Waalweg

Marlinger Waalweg

Wandern entlang der alten Flussläufe im Mittelgebirge

Der 12 km lange Marlinger Waalweg ist der längste Waalweg in Südtirol. Er beginnt an der Töll-Brücke und zieht sich relativ eben entlang des Wasserkanals durch gut befestigtes Gelände, vorbei an Apfelwiesen, Kastanienbäumen und schattenspendenden Wäldern. Nach dem mittelalterlichen Schloss Lebenberg führt der vor über 250 Jahren angelegte Waalweg den Berg entlang leicht abwärts bis nach Lana an der Etsch.

Am gesamten Streckenverlauf bieten sich dem Wanderer Panoramablicke auf die umliegenden Berge. Beeindruckend ist die abwechslungsreiche Kultur- und Naturlandschaft mit Fernblick auf den Meraner Talkessel und die imposante Texelgruppe. Dank der guten Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel von und zum Marlinger Waalweg können Wanderer ihr Auto getrost in der Garage lassen.

Unser Tipp: Entdecken Sie die Meraner Waalrunde.
Aktiv-Marlinger Waalweg Wasserlauf-Marling-dp
Natur&Kultur-Waalweg Wasserlauf-Marling-gp
Wasserlauf des Marlinger Waals
Hier finden Sie einige Routenvorschläge:
Marlinger Waalweg nach Lana
Wandern, Waalwege, Familienwanderungen
Marlinger Waalweg nach Lana
Einfache, aussichtsreiche Wanderung am Marlinger Waalweg bis nach Lana.
mehr lesen
Leichte Wanderung am Marlinger Waalweg
Waalwege, Familienwanderungen
Leichte Wanderung am Marlinger Waalweg
Einfache Wanderung über den Waalweg mit Startpunkt im Dorfzentrum von Marling.
mehr lesen
Marlinger Waalweg nach Töll
Waalwege, Familienwanderungen
Marlinger Waalweg nach Töll
Einfache Wanderung entlang des Marlinger Waalwegs in Richtung Töll.
mehr lesen
Marlinger Waalweg, der längste aller Waale
Waalwege, Familienwanderungen
Marlinger Waalweg, der längste aller Waale
3-stündige, einfache Wanderung von Töll nach Lana
mehr lesen
Rundwanderung am Marlinger Waal- und Höhenweg
Familienwanderungen, Almwanderungen
Rundwanderung am Marlinger Waal- und Höhenweg
Mittelschwierige Rundwanderung, die den Marlinger Waal- und Höhenweg verbindet.
mehr lesen
Der Sonne entgegen
Familienwanderungen
Der Sonne entgegen
Eine einfache Wanderung am Marlinger Waalweg mit wunderbarer Aussicht auf das Etschtal mit Start am Marlinger Bahnhof. Wegbeschreibung Gleich nach ...
mehr lesen

Die Geschichte des Marlinger Waalweges

Der Waalweg in Marling ist mit 12 km der längste im Meraner Talkessel. Zwischen Töll und Lana sichert er die Bewässerung auf rund 300 ha Wiesen und Äckern. Sein Bau in der Mitte des 18. Jahrhunderts geht auf das Kartäuserkloster Allerengelberg im Schnalstal zurück.
1619 hatten die Kartäuser den Gojenhof in Marling gekauft, für ihren Bedarf an Wein. Über 100 Jahre später gingen sie daran, zur Bewässerung der Reben einen Waal anzulegen – von der Etsch den gesamten Marlinger Berg entlang. Die Kartäuser waren im Waalbau erfahren. Sie hatten bereits einige ihrer Klosterhöfe im Schnalstal über Kanäle und Rinnen mit Wasser versorgt.

Der Bau des Waales war dennoch viel schwieriger als erwartet, besonders auf dem ersten Kilometer durch steilen Fels. Als 1737 die Arbeiten begannen, wurde mit Kosten von 12.000 Gulden gerechnet. Der Bau dauerte 19 Jahre und kostete am Ende 80.000 Gulden. Ohne die Hilfe der Gemeinde Marling hätte die Klosterverwaltung den Waal wohl nie zu Ende gebaut.

1897 ging an der Töll ein Wasserkraftwerk in Betrieb. Seitdem fließt das Wasser auf den ersten 800 Metern unterirdisch durch den Berg. Der alte Waal ist aber noch zu sehen. Früher waren an dem Kanal bis zu drei „Waaler“ beschäftigt. Sie mussten dafür sorgen, dass das Wasser nie ausblieb. Ihr Alarmsystem funktioniert noch heute: Ein an einem Wasserrad befestigter Hammer schlägt bei jeder Umdrehung auf eine Schelle. Bleibt der regelmäßige Klang der Schelle aus, bedeutete das: Kein Wasser mehr. In diesem Fall machten sich die Waaler schnell auf den Weg, um nach der Ursache zu suchen. Für die Nacht und bei Gewittern stand ihnen eine dieser Waalerhütten zur Verfügung.
Wandern am Marlinger Waalweg
Einkehrmöglichkeiten am Waalweg
Cafè - Bistro Aqualis
Marling
Cafè - Bistro Aqualis
Moderner Neubau, ruhig gelegen, am Waalweg, Panoramaterrasse; Restaurant. Kaffee, Kuchen, offenes Eis, kleine Gerichte, Kaiserschmarren, ...
mehr lesen
Gasthaus Waalheim
Marling
Gasthaus Waalheim
Wir sind ein Gasthaus in aussichtsreicher Lage mit Blick über das gesamte Etschtal, gelegen am Marlinger Waalweg. Wir verwöhnen Sie mit warmen und ...
mehr lesen
Hotel Gasthof Waldschenke
Marling
Hotel Gasthof Waldschenke
Am Marlinger Waalweg, Panoramaterrasse, Parkplatz, Erlebnisweg mit Spielstationen; gut bürgerliche Küche mit feiner Note, Südtiroler Spezialitäten, ...
mehr lesen
Jausenstation Larchwalderhof
Marling
Jausenstation Larchwalderhof
Direkt am Waalweg, im Schatten von mächtigen Kastanienbäumen, mit schöner Aussicht. Zünftige Tiroler Brettljausen und hausgemachte Getränke.
mehr lesen
Panoramagrill Enzian
Marling
Panoramagrill Enzian
Grill Enzian in Marling bietet Spezialitäten vom Holzgrill: Hähnchen, Schweinsrippchen und Schweinshaxen. Etwas unterhalb vom Waalweg gelegen ...
mehr lesen
Tagesrestaurant Schönblick
Marling
Tagesrestaurant Schönblick
Genießen Sie auf unserer Sonnenterrasse direkt am Marlinger Waalweg traditionelle, hausgemachte Südtiroler Gerichte, verschiedene Strudel und Kuchen. ...
mehr lesen
Planen Sie jetzt unverbindlich Ihren Wanderurlaub
Planen Sie jetzt unverbindlich Ihren Traumurlaub