Veranstaltungen Wetter Webcams
Rindsschmorbraten mit Blauburgunder

Rindsschmorbraten mit Blauburgunder

Ein Rezept aus dem Weinkochbuch Meraner Land

Zutaten
800 g Rindfleisch (Tafelspitz oder Schulter)
750 ml braune Kalbsbrühe oder Fleischsuppe
Salz und Pfeffer aus der Mühle
4 Scheiben getrocknete Steinpilze, in Wasser eingeweicht
4 EL Öl zum Anbraten
1 Thymianzweig
300 g Röstgemüse (Karotten, Zwiebeln, Sellerie)
1 Rosmarinzweig
100 g reife Tomaten
1 Salbeiblatt
30 g Tomatenmark
1/2 Lorbeerblatt
250 ml Blauburgunder
1 EL Speisestärke zum Binden der Sauce
1 Knoblauchzehe
1 EL kalte Butter zum Verfeinern der Sauce
Zubereitung
Fleisch gut mit Salz und Pfeffer würzen, in einer heißen Schmorbratpfanne in Öl auf allen Seiten anbraten und anschließend aus der Pfanne nehmen.
Röstgemüse in grobe Würfel schneiden, in die Schmorbratpfanne geben, anrösten und überschüssiges Fett abgießen.
Tomaten und Tomatenmark hinzugeben, mit dem Rotwein ablöschen, Fleisch dazugeben und die Flüssigkeit fast vollständig einkochen lassen.
Knoblauchzehe, braune Kalbsbrühe, getrocknete Pilze, Thymian, Rosmarin, Salbei und Lorbeerblatt dazugeben und im Rohr zugedeckt bei 160 - 180 Grad 2 bis 2 1/2 Stunden weich schmoren. Während des Schmorens das Fleisch öfters wenden.

Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm halten.
Sauce entfetten, auf die richtige Konsistenz einkochen (etwa 15 Minuten) lassen, abschmecken, passieren und eventuell mit etwas Stärkemehl binden und mit Butter verfeinern.

Fleisch in Scheiben schneiden, auf Teller verteilen, mit Sauce übergießen und mit Brot- und Speckwürfeln garnieren.


Tipp:
Als Beilage zu diesem Gericht empfehlen wir Kartoffelpüree, Gitterkartoffeln oder Brokkoliröschen.
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!
Lass deine Freunde daran teilhaben...
Teile Textpassagen oder ganze Stories und lass Deine Freunde wissen was dich begeistert!