Winterwanderung von Pfelders ins Lazinsertal

Genussvolle Winterwanderung auf gut gespurten Wegen in einer stillen Bergwelt.

Genussvolle Winterwanderung auf gut gespurten Wegen in einer stillen Bergwelt.
Auf dem gesamten Wegverlauf wechseln sich immer wieder lichte Wälder und Bergwiesen ab, ebenso leichte Anstiege und flache Wegabschnitte. Im Winter wird der Weg regelmäßig mit einem Pistengerät gewalzt.

Wegbeschreibung:
Vom Parkplatz in Pfelders folgen wir der Straße ins Dorf. Bei der Kreuzung an der Schule halten wir uns links, lassen die Hotels Pfeldererhof links und Alpenblick rechts liegen und gelangen nach wenigen Metern an den Weg Nr. 8. Wir wandern nun auf dieser schmalen Straße am Dorf vorbei taleinwärts, überqueren oberhalb des Eislaufplatzes eine Skipiste und folgen nun in leichter Steigung dem breit gewalzten Wanderweg. Wir wandern nun weiter taleinwärts, überqueren den Faltschnalbach und erreichen in einem weiten Bogen die uralte Hofsiedlung Lazins (Berggasthof). Wir wandern weiter taleinwärts (Weg 8, 24), erreichen bald den weiten Talkessel der Lazinser Alm, wo der gespurte Weg zur neu erbauten Almhütte hochführt. Hier genießen wir die erholsame Ruhe in der unberührten Natur und bestaunen die steilen Wände und die knapp 3.500 m hohen Gipfel der Hohen Wilde und des Seelenkogels, die hier den Talkessel begrenzen. Als Rückweg wählen wir bis Lazins denselben Weg wie beim Aufstieg, kurz vor der Hofsiedlung Lazins überqueren wir jedoch linkerhand die Brücke (Weg 24) und wandern auf der sonnigen linken Talseite über einige Höhenstufen zur Hochsiedlung Zeppichl hinaus. Von hier führt ein breiter Wanderweg nach Pfelders hinunter.

Anfahrtsbeschreibung:
Von Meran ins Passeiertal Richtung Moos/Timmelsjoch bis nach Pfelders.

Parken:
Kostenpflichtiger Parkplatz am Dorfeingang.


Öffentliche Verkehrsmittel:
Mit Bus erreichbar

Sicherheitshinweis:
Gefahrenhinweise (Lawinenwarnung) beachten und auf jeden Fall befolgen! Kurz hinter Pfelders benutzen auch Ski- und Rodelfahrer den Weg. Die oft in unmittelbarer Nähe verlaufende Langlaufloipe sollte nicht betreten werden. Auf dem Rückweg zwischen Lazins und Zeppichl kann der Weg je nach Schneelage vereist sein.

Quelle: Heinz Widmann - https://passeier.org/winter/

War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!