Tappeinerweg

Allgemeine Beschreibung

Die Höhenpromenade längs der Ost-West-Achse der Stadt ist sehr sonnig und bietet auf 380 m Höhe herrliche Ausblickspunkte über Meran und das Burggrafenamt. 

Gestiftet wurde der Tappeinerweg vom Vinschgauer Kurarzt, Wissenschaftler und Fremdenverkehrspionier Franz Tappeiner, der viel zum guten Ruf Merans als Kurort beigetragen hat. Der circa vier Kilometer lange Spazierweg führt von der Gilfpromenade über die Hänge des Küchelberges bis nach Gratsch. Nebem dem einheimischen Pflanzenbestand finden sich hier auch üppige mediterrane Vegetaion und sogar exotische Pflanzen.

Es gibt mehrere Zugänge zum Tappeinerweg:
• über den Tiroler Steig hinter der Stadtpfarrkirche (Treppenaufgang)
• in der Galilei-Straße (nähe Talstation Sessellift Dorf Tirol)
• über den Schlehdorfsteig in der Verdi-Straße - BIS AUF WIDERRUF GESPERRT
• über die Gilfpromenade, vorbei am Pulverturm
• auf der orographisch rechten Seite des Steinernen Stegs

Einkehr: mehrere Cafés/Restaurants entlang des Weges. 

Bitte beachtet, dass der Tappeinerweg ausschließlich eine Fußgängerzone ist. Das Fahren mit Fahrrädern oder anderen Fahrzeugen ist verboten.

Wegbeschreibung
Der Tappeinerweg ist im Grunde genommen barrierefrei und daher gut geeignet für Rollstühle und Kinderwagen, obwohl er mit Schotter befestigt ist. Der beste Einstiegspunkt für Familien mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer ist von Gratsch aus zugänglich, da der Einstieg dort eben ist. Alternativ könnt ihr auch von der Galileistraße oder der Gilfpromenade aus starten, obwohl diese beiden Wege einen Höhenunterschied von etwa 60 Metern aufweisen. Eine gründliche Planung ist daher ratsam. Diese Tour ist auch für ältere Menschen und Familien mit Kindern geeignet. Entlang des Weges findet ihr verschiedene Bänke, die euch die Möglichkeit bieten, eine Pause einzulegen.

Hinweis: Entlang des Tappeinerweges gibt es keine öffentlichen Toiletten. Ihr könnt jedoch in den verschiedenen Restaurants und Cafés Halt machen. Bitte informiert euch im Voraus über deren Öffnungszeiten.
News
Der Zugang zum Tappeinerweg vom Schlehdorfweg, sowie die öffentlichen Toiletten am Tappeinerweg sind bis auf Widerruf gesperrt.
Parken
In der Galileistraße befinden sich reservierte Parkplätze für Menschen mit Behinderungen. Bitte beachtet, dass es sich um eine verkehrsberuhigte Zone handelt. Die Einfahrt in diese Zone ist nur gestattet, wenn ihr euren Invalidenparkschein sowie das Kennzeichen eures Auto vorab bei der Gemeinde Meran hinterlegt habt. Zusätzlich ist ein reservierter Parkplatz auch in der Laurinstraße am Einstieg zum Tappeinerweg verfügbar.

Fahrradabstellplätze befinden sich in der Freiheitsstraße an der Kreuzung zur Sparkassenstraße sowie in der Galileistraße vor dem Rathaus. Achtet darauf, Fahrräder und E-Roller nicht unachtsam abzustellen. Sie können für blinde und sehbehinderte Menschen eine Gefahr darstellen, da sie Hindernisse beim sicheren Begehen von Wegen und beim Auffinden von Eingängen bilden. Auch Menschen im Rollstuhl und Eltern mit Kinderwagen können durch achtlos abgestellte Fahrräder behindert werden. Bitte nutzt die vorgesehenen Fahrradabstellplätze. 
Achtung: Die Sparkassenstraße und die Galileistraße bis zur Landesfürstlichen Burg sind von 10 bis 18:30 Uhr ausschließlich Fußgängerzone - die Fahrräder müssen geschoben werden. 

Öffentliche Verkehrsmittel
Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Den Startpunkt in Gratsch erreicht ihr mit der Buslinie 236, die sowohl vom Bahnhof als auch vom Rennweg im Zentrum abfährt. Steigt an der Haltestelle "Tappeinerweg" aus. Die anderen Zugänge befinden sich in der Fußgängerzone. Vom Bahnhof aus nehmt ihr am besten eine der Stadtlinien 1, 4 oder 5 bis zur Haltestelle "Meran, Theaterplatz" und geht dann zu Fuß weiter.
Sicherheitshinweise
Es ist wichtig zu beachten, dass der Tappeinerweg bei starken Stürmen oder Unwettern vermieden werden sollte.
Ausrüstung

Wir empfehlen bequemes Schuhwerk sowie eine wiederverwendbare Trinkflasche, die an den Brunnen entlang des Weges nachgefüllt werden kann. In den Trinkbrunnen fließt von Frühjahr bis Herbst Wasser. Je nach Wetter und Temperaturen sind die Brunnen von Anfang/Mitte April bis Mitte/Ende Oktober in Betrieb.

War der Inhalt für dich hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!