Veranstaltungen Wetter Webcams
Merano Flower Festival
zurück

Merano Flower Festival

Wo das Mediterrane die Alpen berührt

Das Merano Flower Festival ist ein Blumen und Zierpflanzen gewidmetes Event, das vom 25. bis 28. April im Rahmen des Meraner Frühlings stattfindet. Die beim Festival zur Schau gestellte Vielfalt an Pflanzenarten und deren Anmut unterstreichen die Schönheit und Qualität, die die Stadt Meran ihren Gästen zu bieten vermag.

Im Rahmen des Merano Flower Festivals wird ein frei zugänglicher Ausstellermarkt samt Rahmenveranstaltungen für Kinder und Erwachsene geboten. Ein Pflichttermin für all jene, die sich für den Bereich des Gartenbaus interessieren, aber auch eine tolle Gelegenheit, um die Geheimnisse der Pflanzenwelt zu erfahren und einige der renommiertesten Gärtner Italiens und des benachbarten Auslandes kennenzulernen.

Den Besuchern des Merano Flower Festivals bieten sich Frühjahrslocations voller Schönheit und Eleganz. Sie können unzählige, herrlich duftende Blumen bewundern, mit Experten fachsimpeln, an naturnahen Workshops für die ganze Familie teilnehmen, Vorträgen lauschen, sowie besondere Zierpflanzenarten erwerben. Doch auch jene Besucher, die nicht dem Gartenbau frönen oder botanische Kostbarkeiten sammeln, werden ihren Abstecher zum Merano Flower Festival genießen: Mit ihren vielfältigen Düften, Farben und Geschmacksnoten betört die Veranstaltung nämlich die Sinne und weckt die Neugier an der wunderbaren Welt der Pflanzen.

Die Aussteller des Blumen- und Zierpflanzenmarktes werden von der renommierten Journalistin und Pflanzenexpertin Mimma Pallavicini ausgewählt.
Seit über drei Jahrzehnten ist sie eine aufmerksame Beobachterin der italienischen Landschaftsarchitektur, und verfolgt die einheimische Gartenbau-Branche unter anderem für die angesehene Zeitschrift „Gardenia“.

Termine 2019:

Das Merano Flower Festival 2019 dauert in Meran vom 25. bis zum 28. April. Am Event sind auch die nahegelegenen Ortschaften Naturns (13. und 14. April), Dorf Tirol (01. Mai) und Schenna (03. und 05. Mai) beteiligt.

Merano Flower Festival meets ...

... Naturns - 13. bis 14.04.2019
Frühlingsmarkt, Matinee, österliches Brauchtum (Palmbesen binden, Ostereier färben etc.)

... Meran - 25. bis 28.04.2019
Blumen- & Zierpflanzenmarkt, Grünes Sofa (Expertengespräche & Vorstellungen), vielfältige Workshops zum Thema, Sonderausstellung "Fleischfressende Pflanzen" in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff

... Dorf Tirol - 01.05.2019
Pflanzenfiguren, schwimmende Blumeninseln im Burglehenpark, Blumen & Pflanzenmarkt, altes Brauchtum

... Schenna - 03. bis 05.05.2019
Tanzcafé, (Un)kräutermarktl und bäuerliche Genussmeile
Highlights
Ikebana
Ikebana
Ikebana (wörtlich: lebende Blumen) ist die japanische Kunst des Blumensteckens. Während in der westlichen Welt oft die Anzahl der Blumen und ihre ...
Urban Relax
Urban Relax
Im Rahmen des "Meraner Frühlings" laden besondere Installationen zum Entspannen in der Gartenstadt Meran ein.
Feel the spring
Feel the spring
Im Rahmen des "Meraner Frühlings" zieren besondere Installationen und Dekorationselemente zentrale Standorte der Meraner Innenstadt.
Märkte
Märkte
Die zweite Ausgabe des Merano Flower Festivals findet vom 25. bis 28. April statt und bietet eine enorme Vielfalt an Zierpflanzen, Blumen, Saatgut ...
Veranstaltungen
Workshops
Workshops
Beim Merano Flower Festival wird ein vielfältiges Programm für Kinder und Erwachsene angeboten, mit verschiedenen Workshops die von der Anfertigung ...
Karnivoren-Entdeckungstour
Karnivoren-Entdeckungstour
Fleischfressende Pflanzen sind kuriose Gewächse, denn sie fangen und fressen Tiere.
Aktiv in den Frühling
Aktiv in den Frühling
Einst eine europaweit bekannte Kurstadt, steht Meran bis heute für Lebensqualität, Eleganz und die Kombination von mediterranem Flair vor alpiner ...
Ausstellungen
Killerpflanzen – Die grünen Fleischfresser
Killerpflanzen – Die grünen Fleischfresser
Kämpfe um Leben und Tod, erstaunliche Tricks und extravagantes Aussehen. Das macht die Faszination von fleischfressenden Pflanzen aus. Die ...
Merano Flower Festival: Impressionen der Ausgabe 2018