Veranstaltungen Wetter Webcams
Das Meraner Traubenfest
Tradition im Wandel
Das Meraner Traubenfest

Das Meraner Traubenfest

Tradition im Wandel

Das Meraner Traubenfest bietet alljährlich im Oktober eine stimmige Mischung aus traditionellen Darbietungen, herzhaften Südtiroler Spezialitäten, gutem Wein und viel Musik. Kaum eine Veranstaltung ist so tief im Meraner Stadtleben verwurzelt wie dieses beliebte Volksfest.

Die Ursprünge des Meraner Traubenfests reichen zurück ins Jahr 1886, als der Volksschriftsteller Karl Wolf mit dem damaligen Kurvorsteher Wilhelm von Pernwerth die Idee zur Veranstaltung in die Tat umsetzte. Im Mittelpunkt des Festgeschehens stand damals wie heute die Weinrebe.

Seit 2007 stets an drei Tagen abgehalten, hat das Traubenfest längst über Südtirol hinaus Bekanntheit erlangt. Die Kurverwaltung Meran verleiht dem bewährten Veranstaltungskonzept alljährlich neue Impulse und Innovationen, die das Traubenfest auch für langjährige Besucher zum Pflichttermin machen. Ohne dass man deshalb auf bewährte Festbestandteile wie herzhafte Südtiroler Spezialitäten, guten Wein, viel hochwertige Volksmusik (auch der etwas experimentelleren Art) und den fruchtigen Aperitif „Uwo“ verzichten müsste.

Besonderheiten des Traubenfestes 2018 (19.-21. Oktober):


Das Veranstaltungshighlight des Meraner Herbstes ist mehr denn je ein Fest für jedermann, für die Meraner und ihre Gäste, wird die Kurpromenade am Sonntag doch kostenlos zugänglich sein. Dort lässt sich der Festumzug ohne Eintritt aus nächster Nähe verfolgen.
Zwei absolute Veranstaltungshighlights des Meraner Herbstes sind heuer zudem erstmals in einer genussvollen Liaison vereint: Beim erstmals organisierten Degustationsparcours „Merano Wine Festival meets Traubenfest Meran“ können sich die Festbesucher auf das Merano WineFestival (9.-13.11.2018) einstimmen. Im Angebot stehen dabei edle Weine und exquisite Häppchen, die am Samstag und Sonntag (jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr) an 17 Ständen auf der Kurpromenade offeriert werden (Carnets mit vier Verkostungsmarken sind an der Kasse zum Preis von je 8,00 Euro* erhältlich). Auch während des Festumzuges am Sonntag können dort erlesene Gaumenfreuden genossen werden.

* inkl. eines Verkostungsglases und einer Umhängetasche für das Glas

Einige Impressionen vom Meraner Traubenfest
Der große Festumzug am Sonntag

Alljährliches Highlight des Traubenfests

Der Große Festzug ist der unumstrittene Höhepunkt des Meraner Traubenfests. Die am Umzug beteiligten Institutionen und Vereine beginnen schon Tage zuvor damit, ihre Wagen mit viel Hingabe, Herzblut und Liebe zum Detail zu schmücken. Die meisten Festwagen stehen für Traditionen und Bräuche, die beim Meraner Traubenfest mit besonderem Stolz zelebriert werden. Zu diesen „Klassikern“ gesellen sich alljährlich neue sehenswerte Gefährte.

Einige Festwagen haben längst über Südtirol hinaus Berühmtheit erlangt: Etwa der sogenannte „Kundschafter“ der Bauernjugend Algund mit seiner 300 Kilogramm schweren Riesentraube oder der Marlinger Wagen „Apfelkrone“, der 1949 erstmals am Umzug teilnahm. Besonders symbolträchtige Gefährte sind auch der Festwagen der Schützen mit dem Titel „Südtirol – Die Wiege Tirols“ und jener mit dem Stadtwappen von Meran.
-kurverwaltung-meran-frieder-blickle-2
Event_Traubenfest_1
Alljährlich ein Blickfang beim großen Festzug: Der Wagen "Apfelkrone" aus Marling (l.) und der "Kundschafter" mit der Riesentraube aus Algund.