Veranstaltungen Wetter Webcams
Wandern, alle Wanderungen, mittel

Marlinger Waalweg

Töll (Etschschleuse) – Forst – Marling – Tscherms – Oberlana Gehzeit: 4 - 4:30 Stunden

Allgemeine Beschreibung
Bei dieser leichten Wanderung genießen Sie einen atemberaubenden Ausblick über Marling, Meran und das Etschtal und kommen an Weinbergen und Obstwiesen vorbei. Der Marlinger Waalweg ist der längste Waalweg in Südtirol und wurde vor rund 250 Jahren im Auftrag der Karthäuser Mönche aus dem Schnalstal gebaut, die in Marling einen großen Weinhof besaßen.
Der Marlinger Waal wird auf der Töll von der Etsch gespeist und fließt heute noch großteils im ursprünglichen offenen Kanal.
Wegbeschreibung
Von Naturns geht es mit dem Bus 251 oder der Vinschgerbahn nach Töll. Dort folgt man der Beschilderung zum Einstieg des Marlinger Waalweges bei der Etsch-Staustufe auf der Töll. Rechts abzweigend zieht sich der Waalweg am Hang des Marlinger Berges oberhalb
der Vinschgauer Straße sowie der Brauerei Forst bis nach Marling und weiter, vorbei an Weinbergen und Obstwiesen, zur Lebenberger Straße oberhalb des kleinen Dorfes Tscherms. Am Ende dieser ausgedehnten Waalweg-Wanderung gelangt man auf einem kurzen
Abstieg über die Raiffeisengasse nach Lana. Es besteht auch die Möglichkeit nur Teilabschnitte des Waalweges zu gehen (Zugänge bei Tscherms und Marling). Die Rückfahrt erfolgt ab Lana mit dem Bus 211 nach Meran und von dort mit der Linie 251 oder der Vinschgerbahn
nach Naturns.
Anfahrtsbeschreibung
Von Naturns aus Richtung Meran, Ortsteil Töll
Parken
Parkplatz Töll, am Einstieg des Waalweges oder beim Bahnhof Töll
Öffentliche Verkehrsmittel
Bus 251 Naturns - Meran (Ausstieg Töll/Edelweiss)
Zug 250 Mals - Meran (Ausstieg Töll)
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!