ÖTZI - Der Mann aus dem Eis
Die Archäologie-Sensation aus Südtirol
ÖTZI - Der Mann aus dem Eis

Ötzi - Der Mann aus dem Eis

Die Archäologie-Sensation aus Südtirol: kurze Geschichte & Fundort des Ötzi

Ötzi, auch der „Mann vom Hauslabjoch“, „Der Mann aus dem Eis“, „Mumie von Similaun“ genannt, ist neben Reinhold Messner der wohl berühmteste Südtiroler. Bis heute gilt die unscheinbare Mumie als eine der sensationellsten Entdeckungen der Archäologie, weil sie detaillierte Einblicke in die Lebensumstände der Jungsteinzeit gibt. 

Ötzi wurde am 19. September 1991 beim Tisenjoch auf 3.200m von den deutschen Wanderern Erika und Helmut Simon entdeckt. Der außergewöhnlich heiße Sommer ließ den Gletscher zurückgehen und gab dabei Ötzi, seine Kleidung, seine Werkzeuge und Waffen frei. Da Ötzi in der Grenzregion zwischen dem österreichischen Bundesland Tirol und der italienischen Provinz Südtirol gefunden wurde, erhoben zunächst beide Staaten – als klar wurde, dass es sich um einen einzigartigen Fund handelt - Anspruch auf die Mumie. Plötzlich waren beide Seiten so an Ötzi interessiert, dass sogar eigens die die Staatsgrenzen neu vermessen wurden! Die Vermessung im Oktober 1991 ergab allerdings, dass Ötzi 93 Meter von der Grenze entfernt auf italienischem Staatsgebiet gefunden wurde.
 
© Südtiroler Archäologiemuseum
Was macht Ötzi also so besonders? Aus der Steinzeit gibt es kaum archäologische Funde, detaillierte Einblicke in diese Zeit sind also schwierig. Der gute Erhaltungszustand Ötzis änderte das aber grundlegend! Sein Todeszeitpunkt konnte auf die Zeit um 3.200 v.Chr. datiert werden, er war dabei vermutlich Mitte 40 Jahre alt. Die Mumie ist heute noch 1,58 Meter groß, da der Körper beim Gefrieren schrumpfte, muss er zu Lebzeiten wohl von stattlicher Figur gewesen sein. Seine DNA wurde entschlüsselt, seine Essensgewohnheiten untersucht (letzte Mahlzeit: Hirsch, Steinbock, Getreide und Farn), seine genaue Herkunft konnte im Zahnschmelz herausgelesen werden, seine Kleidung wurde untersucht und nachgebaut, seine Waffen erprobt und über seinen wohl hohen Status gerätselt (er trug ein für diese Zeit unglaublich wertvolles Kupferbeil bei sich). Ötzi war über 50 Mal tätowiert, Strichbündel aus Kohle zieren seinen Körper, die wohl medizinischen Hintergrund hatten. Nicht ohne Grund, denn seine Krankenakte ist lang: Gebrochenen Rippe, schwarzen Lungen (vermutlich vom Rauch der Lagerfeuer), Arthritis, Gefäßverkalkungen und Magengeschwüre. 
Und wäre Ötzi nicht schon geheimnisvoll genug, folgte beim Röntgen noch eine weitere sensationelle Entdeckung: Ein Pfeil in seiner Schulter, der vermutlich eine Hauptschlagader zerfetzte. Ötzi, ein Mordopfer! Vermutlich ging der Attacke im Hochgebirge einige Tage früher ein anderer Angriff  zuvor, da Ötzi eine tiefe Schnittwunde an der rechten Hand aufweist, die wohl von einer Abwehrreaktion stammte. 

Wer sich näher mit der Gletschermumie beschäftigen möchte, dem empfiehlt sich ein Ausflug ins Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen, in dem die Mumie und all ihre Gegenstände ausgestellt sind und modern präsentiert und erklärt werden. In Unser Frau im Schnalstal wurde im ArcheoParc Ötzis Lebenswelt in einem spannenden Freilichtmuseum nachgebaut. 

Der Fundort der Gletschermumie kann auch erwandert werden, ist aber eine anspruchsvolle Tour und sollte nur von Wanderern mit guter Kondition und Erfahrung im Hochgebirge unternommen werden! 
 
Folgt uns auf Social Media
Naturns  I  Naturno Naturns I Naturno vor 4 Tagen
Naturns  I  Naturno

🇩🇪: Wer von euch kennt eine weit bekannte Tradition hier in Südtirol?🙊
Das Goaßlschnöllen ist eine Volkskunst, die sich um das Erzeugen von beeindruckenden Knallgeräuschen mithilfe von speziell gefertigten Peitschen, den sogenannten "Goaßln," dreht.🤩 Diese Peitschen bestehen aus einem langen, dünnen Stiel und einem kurzen, dicken Ende. In diesem dicken Ende sind oft Metallteile eingearbeitet, die beim Schwingen der Peitsche für das charakteristische Knallgeräusch sorgen.💣 Die Geschichte des Goaßlschnöllens in Südtirol reicht Jahrhunderte zurück und hat ihre Wurzeln in bäuerlichen Gemeinschaften. 🥰

Früher nutzten die Bauern🧑‍🌾das "Goaßlschnöllen" zum verständigen, Vieh🐮 zu treiben und Raubtiere zu vertreiben.

------

🇮🇹: Qualcuno di voi conosce una tradizione molto conosciuta qui in Alto Adige?🙊
È un'arte popolare che ruota attorno alla produzione di suoni impressionanti con l'aiuto di fruste chiamate "Goaßln".🤩Queste fruste sono composte da un manico lungo e sottile e da una estremità corta e spessa. In questa estremità spessa sono incorporate parti metalliche che, durante il movimento della frusta, creano il caratteristico suono dischiocco.💣La storia del " Goaßlschnöllen" nell'Alto Adige risale a secoli fa e ha le sue radici nelle comunità contadine.🥰

Prima i contadini🧑‍🌾 utilizzavano il "Goaßlschnöllen" per comunicare, radunare il bestiame🐮 e respingere i predatori.

0
naturns_naturno naturns_naturno vor 5 Tagen
naturns_naturno

🅽🅴🆆: Did you know that for the first time this year we are offering a shuttle service from the Passeiertal Valley to Naturno?😍

Every Monday a shuttle minibus takes you and your bike🚴 back to Naturno at 16:30!🌞 (registration required)

Route description: From Naturno you cycle comfortably along the Adige Cycle Path to the spa town of Merano.🌸 From the Thermenplatz square, the route heads east through Elisabeth Park towards the Passeiertal valley. Mostly flat and with a slight incline, you can enjoy the wonderful landscape along the Passeier cycle path (19km).💛
Meeting point is at 16:20 at the tennis court🎾in St. Martin!

#naturns #naturno #bike #enjoingtheview #cycling #shuttle #adventure #outdoor #southtyrol #fahrrad #passeiertal #draußenzuhause #fahrradausflug #genießen #altoadige #altoadigedascoprire #altoadigedavisitare

0
Naturns  I  Naturno Naturns I Naturno vor 6 Tagen
Naturns  I  Naturno

🇩🇪: Entlang von historischen Bewässerungskanälen (Bild 1) gelangt man zu einem leicht erreichbaren, sehr lohnenswerten Aussichtspunkt oberhalb von Naturns, dem Wallburgboden.🥰

Routenbeschreibung: Naturns – Panoramaweg – Wiedenplatzerkeller – Wallburgweg –Wallburgboden – Schwalbennest – Naturns

⏱Dauer Rundwanderung: 2:30 Std.

------

🇮🇹: Seguendo gli antichi canali d’irrigazione si arriva a un punto panoramico splendido e facilmente raggiungibile sopra il paese di Naturno.🥰

Descrizione del percorso: Naturno – sentiero panoramico – ristorante Wiedenplatzer Keller – sentiero Wallburgweg – Wallburgboden – ristoro Schwalbennest – Naturno

⏱Durata escursione circolare: 2:30

5
naturns_naturno naturns_naturno vor 7 Tagen
naturns_naturno

🥾In addition to the well-known Merano High Mountain Trail, there is also the Venosta Valley High Mountain Trail, which starts from the Adige river source at the Resia Pass until Stava in the Lower Venosta Valley.🥾The rich and varied vegetation of the Sonnenberg mountian and the splendid panoramic views make the journey a unique experience.❤️

⏱Duration: 5 daily stages
Length: 180 km
❗️Degree of difficulty: experienced hikers

#naturns #naturno #hiking #mountains #whataview #enjoingtheview #mountainlover #outdoor #berge #aussichtgenießen #wanderliebe #naturpur #genießen #altoadige #montagna #escursioni

0
Naturns  I  Naturno Naturns I Naturno vor 8 Tagen
Naturns  I  Naturno

🇩🇪: Wer von euch kennt das traditionelle Kartenspiel "Watten"?🥰
In der Regel wird das Kartenspiel mit 33 Karten (inkl. Welli) gespielt. Ziel ist es, möglichst viele Punkte zu erzielen, indem man die meisten Runden gewinnt.🥳 Das Spiel wird normalerweise von vier Personen in zwei Teams gespielt.👫

------

🇮🇹: Quanti di voi conoscono il tradizionale gioco di carte "Watten"?🥰
Solitamente si gioca con 33 carte (inclusa la carta chiamata "Welli"). L'obiettivo del gioco è accumulare il maggior numero di punti vincendo il maggior numero di turni.🥳 Il gioco è di solito disputato da quattro persone divise in due squadre.👫

2
nextleft-arrowclose facebookinstagram liketalk